Inhaltsverzeichnis:

  1. Welche Bürste bei brüchigem Haar?
  2. Sind Wildschweinborsten gut?
  3. Welche Wildschweinborstenbürste?
  4. Wie erkennt man echte wildschweinborsten?
  5. Was ist eine Naturhaarbürste?

Welche Bürste bei brüchigem Haar?

Unser Geheimtipp: eine Wildschweinborstenbürste. Ihre Borsten massieren die Kopfhaut beim Bürsten, nehmen Stylingrückstände ab und laden die Haare nicht elektrisch auf – ganz im Gegensatz zu Bürsten aus Plastik. ... So entsteht automatisch ein Schutzfilm für die Haare, der sie gesund hält und auch aussehen lässt.

Sind Wildschweinborsten gut?

Bürsten mit Wildschweinborsten reinigen Kopfhaut und Haare. Sie bürsten abgestorbene Hornschuppen der Kopfhaut, Ablagerungen und Schmutz einfach heraus. Das Bürsten glättet die Haarstruktur und regt die Durchblutung der Kopfhaut an. Die Haare bekommen einen dauerhaft schönen Glanz.

Welche Wildschweinborstenbürste?

Die besten Wildschweinborstenbürsten bestehen aus Borsten, die vom sogenannten "ersten Schnitt" stammen. Damit ist das erste Drittel (also die Wurzel) der Wildschweinborste gemeint, das am kräftigsten ist. Der restliche Teil der Borste, also der weichere, wird für preisgünstigere Haar- und Kleiderbürsten verwendet.

Wie erkennt man echte wildschweinborsten?

Um festzustellen, ob es sich um den ersten Schnitt handelt, überprüft man einfach die Spitzen der Borsten. Bei erst-Schnitt Borsten müsste man hier einen weiß-braunen Follikel Ansatz der Borsten erkennen.

Was ist eine Naturhaarbürste?

Naturhaarbürsten für jeden Haartyp Möchten Sie Ihre Haare nicht nur glatt föhnen, sondern ihnen Volumen und Schwung verleihen, ist eine Rundbürste mit Wildschweinborsten die richtige Wahl. Für jedes Produkt gilt: PureNature Bürsten unterstützen die natürliche Schönheit Ihres Haares – ganz ohne Plastik.