Inhaltsverzeichnis:

  1. Wie öffnet man Tipp Ex?
  2. Was ist in Tipp-Ex drin?
  3. Wie funktioniert Tipp-Ex Pocket Mouse?
  4. Was ist eine Tipp-Ex Maus?
  5. Wie benutzt man ein Korrekturroller?
  6. Wo wird Tipp-Ex hergestellt?
  7. Wer hat den Tipp-Ex erfunden?

Wie öffnet man Tipp Ex?

Um das Gehäuse zu öffnen muss die rote Nase aufgeklappt oder abgezogen werden. Die Oberseite, das ist die mit dem Loch für den Schraubenzieher, abnehmen. Darunter erscheint dann das Innenleben der Maus. Das Gummi, das für das gleichmäßige auf und abrollen sorgen soll, wird vorsichtig entfernt.

Was ist in Tipp-Ex drin?

Tipp-Ex zur Verwendung mit Schreibmaschinen besteht aus Folienblättchen im Format ca. 2 cm × 5 cm, die auf einer Seite mit feinpulvriger weißer Farbe beschichtet sind.

Wie funktioniert Tipp-Ex Pocket Mouse?

Funktionsweise. Das Gerät wird auf die Textstelle aufgesetzt und mit leichtem Druck in eine Richtung über die abzudeckende Fläche gezogen. Dabei wird ein selbstklebender dünner Kunststoffstreifen abgerollt, dieser löst sich von einem Trägerband in gleicher Länge.

Was ist eine Tipp-Ex Maus?

Hier kommt die Maus – die Tipp-Ex Mini Pocket Mouse Die Mini Pocket Mouse ist ein Einweg-Korrekturroller im Miniformat, mit dem Sie Schreibfehler, Schmierereien oder falsch Gedrucktes leicht und locker korrigieren können. ... Trotz ihres Miniformats hat diese Maus ein Korrekturband von ganzen 6,0 m Länge.

Wie benutzt man ein Korrekturroller?

Korrekturroller Anwendung Legen Sie die Rollerspitze an der Stelle an, an der Sie Ihre Korrektur beginnen möchten und ziehen Sie den Roller langsam auf sich zu. Die Korrekturfarbe löst sich dabei vom Kunststoffträger und überdeckt die Stellen, über die Sie gefahren sind.

Wo wird Tipp-Ex hergestellt?

Bruno Bich, Chef der Bic Group, freut sich darüber, mit Tipp-Ex und dem in Nordamerika bekannten Wite Out „die beiden weltweit bekanntesten Marken für Korrekturprodukte“ zu besitzen. Die meisten dieser Artikel werden heute in einer konzerneigenen Fabrik in Mexiko hergestellt.

Wer hat den Tipp-Ex erfunden?

Wolfgang Dabisch Erfinder dieser Korrekturmittel war Wolfgang Dabisch, der darauf 1959 ein Patent erhielt und in Eltville am Rhein die Firma Tipp-Ex gründete, um die gleichnamigen Erzeugnisse herzustellen.