Inhaltsverzeichnis:

  1. Was bringen Lendenkissen?
  2. Was bringt eine Lendenwirbelstütze?
  3. Wie hoch sollte die Rückenlehne eines Bürostuhls sein?
  4. Was ist Komfortpaket?
  5. Wann brauche ich eine Lordosenstütze?

Was bringen Lendenkissen?

Ein Lendenkissen unterstützt die Lendenwirbelsäule und im Optimalfall sogar den gesamten Rücken. Durch die typische Form wird der Rücken entlastet, was zu entspannten Muskeln und entlasteten Bandscheiben führt. Von dieser Hilfe profitieren Vielsitzer besonders.

Was bringt eine Lendenwirbelstütze?

Die Lordosenstütze fördert bei richtiger Anwendung das gesunde Sitzen. Durch die gezielte Unterstützung des Lendenbereichs wird die natürliche Lordose der Wirbelsäule beim Sitzen gefördert.

Wie hoch sollte die Rückenlehne eines Bürostuhls sein?

45 Zentimeter „Es ist wichtig, dass die Rückenlehne nach der individuellen Anpassung in allen Sitzhaltungen die natürliche Form der Wirbelsäule unterstützt“, erklärt Stephan. Die Rückenlehne sollte so hoch sein, dass die Oberkante mindesten 45 Zentimeter oberhalb der Sitzfläche liegt.

Was ist Komfortpaket?

Wer entspannt sitzt, kommt entspannter an: Mit dem Sitzkomfort-Paket finden Sie schnell eine ergonomische Sitzposition, die perfekt auf Ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnitten ist. Denn es bündelt vielfältige elektrische und manuelle Einstellmöglichkeiten für die Vordersitze.

Wann brauche ich eine Lordosenstütze?

Eine Lordosenstütze soll beim langen Sitzen ohne Bewegung den Lendenwirbelbereich stützen und entlasten und dadurch Fehlhaltungen und Schmerzen vorbeugen. Da jeder Rücken anders ist, sollte die Lordosenstütze individuell anpassbar sein, sowohl in der Höhe als auch in der Wölbung.