Inhaltsverzeichnis:

  1. Welches Muster für Babydecke?
  2. Wie stricke ich den Rand einer Babydecke?
  3. Wie viele Maschen für Babydecke häkeln?
  4. Wie viele Maschen für Decke stricken?
  5. Wie stricke ich eine schöne Randmasche?
  6. Wie groß muss eine gehäkelte Babydecke sein?
  7. Welche Wolle für Babydecke häkeln?

Welches Muster für Babydecke?

Das Grundmuster für die gestrickte Babydecke heißt „kraus rechts“. Es ist ein einfaches Muster und dadurch für Strickanfänger bestens geeignet. So strickst du kraus rechts: Stricke alle Maschen in der Hinreihe rechts ab.

Wie stricke ich den Rand einer Babydecke?

Die erste Reihe beginnt mit einer rechten Randmasche, dann werden abwechselnd rechte und linke Maschen gestrickt. Zuletzt strickt man am Ende wieder eine rechte Randmasche. Die Arbeit wird in Hin-und Rückreihen gestrickt. Man wendet die Decke also und beginnt wieder mit einer rechten Masche.

Wie viele Maschen für Babydecke häkeln?

Babydecke 60 cm x 90 cm häkeln Eine Luftmaschenkette mit 128 Maschen + 3 Wendeluftmaschen anschlagen. Nach ca. 81 Reihen hat die Decke die gewünschte Höhe von 90 cm erreicht. Nun den Arbeitsfaden abschneiden und die letzte Schlaufe der Reihe durch die drei Maschen auf der Nadel ganz durchziehen.

Wie viele Maschen für Decke stricken?

Decke mit Neonkante stricken Decke - so geht's: 156 Maschen in Mittelgrau anschlagen, eine Reihe rechts stricken. Weiter 230 Reihen glatt rechts stricken (Hinreihen rechts, Rückreihen links).

Wie stricke ich eine schöne Randmasche?

Ganz einfach, so geht's: In jeder Reihe die 1. Masche rechts verschränkt stricken (von hinten in die Masche einstechen). Die letzte Masche jeder Reihe, den Faden wie zum Linksstricken vor die Nadel legen, die Masche allerdings nicht links abstricken, sondern nur abheben.

Wie groß muss eine gehäkelte Babydecke sein?

Eine gute Babydecke sollte daher Maße zwischen 70 cm und maximal 100 cm aufweisen: Ob quadratisch oder rechteckig ist dabei ziemlich egal.

Welche Wolle für Babydecke häkeln?

Besonders gut eignen sich für Babydecken hochwertige Baumwolle, superweiche Merinowolle oder Garne aus Naturfasern. Meistens gibt es auch spezielle Babywolle, die Du leicht waschen kannst. Grundsätzlich gilt: Die Qualität sollte immer an vorderster Stelle stehen.