Inhaltsverzeichnis:

  1. Ist Zypern Türkisch?
  2. Wann wurde Zypern besetzt?
  3. Welcher Teil von Zypern ist Türkisch?
  4. Woher kommt der Name der Insel Zypern?
  5. Was ist Zypern für ein Land?

Ist Zypern Türkisch?

Seit der Proklamation der Türkischen Republik Nordzypern am 15. November 1983 betrachtet sich diese als souveräner Staat, nachdem sie sich zuvor seit 1975 unter der Bezeichnung Türkischer Föderativstaat von Zypern als Teilstaat einer in Zukunft entstehenden zyprischen Föderation gesehen hatte.

Wann wurde Zypern besetzt?

Die erste betraf den Bevölkerungsaustausch auf Zypern im Jahre 1975. Zusammen mit den zuvor erfolgten Vertreibungen und Fluchten kam es dadurch im Ergebnis dazu, dass 48.000 türkische Zyprer den Süden und 162.000 griechische Zyprer den Norden verließen.

Welcher Teil von Zypern ist Türkisch?

Die Türkei ist der einzige Staat, der die Türkische Republik Nordzypern anerkennt. Der südliche Teil der Insel umfasst ca. 5384 km², der nördliche ca. 3355 km², dazu kommen britische Militärbasen Akrotiri und Dekelia mit ca.

Woher kommt der Name der Insel Zypern?

Verglichen mit anderen Inseln im Mittelmeer gibt es in Zypern viel Wald. Schon im Altertum hat man auf Zypern Kupfer gefunden. Das ist ein leicht zu bearbeitendes Metall, weil es sich gut formen lässt. Auf Griechisch heißt es „kypros“, deshalb kommt der Name der Insel.

Was ist Zypern für ein Land?

Seit dem Jahr 1571 gehörte die Insel zum Osmanischen Reich, dem Vorläufer der Türkei. Ab dem 19. Jahrhundert herrschte Großbritannien über die Insel. 1960 wurde Zypern ein eigener Staat, doch ein kleiner Teil der Südspitze gehört noch heute zum Vereinigten Königreich.