Inhaltsverzeichnis:

  1. Welche Seite der Rettungsdecke?
  2. Wie warm ist eine Rettungsdecke?
  3. Warum Rettungsdecke?
  4. Warum verspiegelte rettungsfolie?
  5. Warum werden verletzte zugedeckt?

Welche Seite der Rettungsdecke?

Besteht die Gefahr der Unterkühlung, so sollte die silberne Seite nach innen und die goldene nach außen zeigen; die vom Körper des Verletzten abgegebene Wärmestrahlung wird durch die Reflexion an der silbernen Seite zurückgehalten. Die von außen sichtbare goldene Seite macht den Verletzten gut sichtbar.

Wie warm ist eine Rettungsdecke?

Damit die Rettungsdecke ihre Funktion erfüllen kann, soll sie nicht eng aufliegen. Eine Rettungsdecke hat jedoch keine wärmedämmende Funktion, sondern wärmt durch Reflexion der Körperwärmestrahlung.

Warum Rettungsdecke?

Die Rettungsdecke ist eines der wichtigsten Hilfsmittel gegen Unterkühlung bzw. Überhitzung von Unfallopfern. Zusätzlich kann sie auch als Schattenspender oder Notbiwak bei Wetterumschwüngen dienen.

Warum verspiegelte rettungsfolie?

Warum sollen Unfallopfer in verspiegelte Rettungsfolie gewickelt werden? Rettungsdecken bestehen aus Metallfolie. Sie reflektiert die Wärmestrahlen sehr gut. So kann die Körpertemperatur nicht entweichen, wenn es draußen kühler ist.

Warum werden verletzte zugedeckt?

Ersthelfer sollten Verletzte bei Verkehrsunfällen immer mit einer Rettungsdecke zudecken - unabhängig davon, wie warm es draußen ist. ... Jeder Kfz-Verbandskasten muss eine solche Rettungsdecke enthalten. Die dünne Folie schützt Verletzte vor dem Auskühlen sowie vor Wind und Regen.