Inhaltsverzeichnis:

  1. Was ist ein Wandkonvektor?
  2. Was versteht man unter einem Konvektor?
  3. Wie funktioniert ein Konvektor?
  4. Wie funktioniert konvektionsheizung?
  5. Wie funktioniert ein Glaskonvektor?
  6. Wie funktioniert eine strahlungsheizung?

Was ist ein Wandkonvektor?

Bei einem Konvektor handelt es sich um eine elektrisch betriebene Heizung. Sobald sie eingeschaltet wird, erzeugt sie direkte Wärme, die über ein Gebläse per Konvektion an die Umgebungsluft abgegeben wird. Konvektoren gibt es als mobile Heizgeräte oder als elektrische Direktheizkörper für die Wand- und Bodenmontage.

Was versteht man unter einem Konvektor?

In einem Konvektor wird die Raumluft erwärmt, also warme Luft erzeugt. Es wird kaum Strahlungswärme erzeugt, die aber als behaglicher gilt. Zur Erwärmung der Luft werden in einem Konvektor Heizdrähte genutzt, an denen kühle Luft entlanggeführt wird. Die erwärmte Luft weicht je nach Modell dann nach oben oder vorne aus.

Wie funktioniert ein Konvektor?

In einem Konvektor wird die Raumluft erwärmt, also warme Luft erzeugt. Es wird kaum Strahlungswärme erzeugt, die aber als behaglicher gilt. Zur Erwärmung der Luft werden in einem Konvektor Heizdrähte genutzt, an denen kühle Luft entlanggeführt wird. Die erwärmte Luft weicht je nach Modell dann nach oben oder vorne aus.

Wie funktioniert konvektionsheizung?

Eine Konvektionsheizung ist eine Heizkörper-Bauform, die die Wärme durch Konvektion an die Raumluft überträgt. Die Luft wird vom Konvektor erwärmt und steigt durch freie Konvektion nach oben. Diese Auftriebsbewegung lässt kühle Raumluft von unten nachströmen, wodurch eine Luftzirkulation im Raum entsteht.

Wie funktioniert ein Glaskonvektor?

Der Einhell GCH 2000 arbeitet nach dem Prinzip der Konvektion: Die von unten in den Heizkörper einströmende Luft wird vom Konvektor erwärmt. Die warme Luft steigt nach oben, die kühle Luft bewegt sich nach unten und wird erneut vom Konvektor angesaugt.

Wie funktioniert eine strahlungsheizung?

Eine Strahlungsheizung arbeitet im Prinzip wie die Sonnenstrahlen: Die Strahlung erwärmt nicht die Luft selbst, sondern Gegenstände – Bauteile, Einrichtung und Mobiliar – und Lebewesen auf direktem Weg. Diese erwärmten Objekte wiederum strahlen Wärme an die Umgebung ab – die Temperatur im Raum steigt an.