Inhaltsverzeichnis:

  1. Was ist der beste Subwoofer?
  2. Kann ein Subwoofer zu groß sein?
  3. Wie wird ein Subwoofer anschließen?
  4. Wie groß sollte ein Subwoofer sein?
  5. Was muss man bei einem Subwoofer beachten?
  6. Wie stelle ich den Subwoofer im Raum auf?
  7. Wie kann ich testen ob mein Subwoofer kaputt ist?
  8. Wie kann man einen Subwoofer testen?
  9. Wie viel Watt sollte ein Subwoofer haben?
  10. Wie stark muss ein Subwoofer sein?
  11. Wie viel Leistung für Subwoofer?
  12. Was muss ein guter Subwoofer haben?
  13. Wie stellt man am besten einen Soundbar auf?

Was ist der beste Subwoofer?

Die besten Subwoofer laut Testern und Kunden: Platz 1: Sehr gut (1,0) Magnat Alpha RS 8. Platz 2: Sehr gut (1,2) Nubert nuSub XW-1200. ... Platz 4: Sehr gut (1,4) SVS SB-2000 Pro. Platz 5: Sehr gut (1,4) SVS SB-1000 Pro.

Kann ein Subwoofer zu groß sein?

Natürlich kann ein Sub überdimensioniert sein. Mein Heimkino ist flächenmäßig mehr als doppelt so groß - mein Subwoofer jedoch wesentlich kleiner (Canton Ergo AS2). Der AS2 hat gerade mal ein Viertel Deiner anvisierten Leistung. Trotzdem habe ich den Sub nur zu einem Drittel aufgedreht.

Wie wird ein Subwoofer anschließen?

An den meisten AV-Receivern ist eine Anschlussbuchse mit der Bezeichnung “Subwoofer”, “Sub” oder “Sub Out” zu finden. Dort steckst du das Cinch-Kabel hinein. Die andere Seite kommt direkt in den passenden Anschluss deines Subwoofers.

Wie groß sollte ein Subwoofer sein?

Das Tiefton-Chassis sollte mindestens 12 Zoll (ca. 30,5 cm) Durchmesser haben. Größere Durchmesser - bis 18 Zoll (ca. 48cm) - bringen mehr Schalldruck, können jedoch einen trägeres Hubverhalten bedeuten.

Was muss man bei einem Subwoofer beachten?

Neben einer möglichst hohen Wattzahl muss bei der Auswahl des Subwoofers auf stufenlose Pegel- und Phasenregler geachtet werden. „Auch der Einstellregler für die Übergangsfrequenz sollte stufenlos sein und mit einem möglichst niedrigen Wert beginnen“, weiß Rampacher.

Wie stelle ich den Subwoofer im Raum auf?

Andererseits wird die Position des Subwoofers in den meisten Bedienungsanleitungen an der Front mittig zwischen dem jeweils linken oder rechten Frontlautsprecher und dem Center-Lautsprecher vorgegeben. Es muss also doch etwas dran sein, ihn genau dort hinzustellen und nicht etwa hinters Sofa.

Wie kann ich testen ob mein Subwoofer kaputt ist?

Ziehen das Subwoofer-Cinchkabel am Verstärker ab, drehen „AUTO LEVEL“ langsam hoch und berühren den Cinch-Mittelleiter des Cinch-Kabels (innen > herausstehender Pin) mit dem Finger. Ist nun ein Brummen oder Knacken zu hören, liegt der Fehler beim Receiver oder seinen Einstellungen.

Wie kann man einen Subwoofer testen?

Ziehen das Subwoofer-Cinchkabel am Verstärker ab, drehen „AUTO LEVEL“ langsam hoch und berühren den Cinch-Mittelleiter des Cinch-Kabels (innen > herausstehender Pin) mit dem Finger. Ist nun ein Brummen oder Knacken zu hören, liegt der Fehler beim Receiver oder seinen Einstellungen.

Wie viel Watt sollte ein Subwoofer haben?

Die 4 besten Subwoofer im großen Vergleich auf STERN.de
Abbildung
ModellNUMAN Ambience UniSUB Aktiv-SubwooferKlipsch R-12 SW Subwoofer
TypAktivAktiv
Leistung (Watt)280 Watt200/400 Watt
Frequenzbereich Hz Hz

Wie stark muss ein Subwoofer sein?

Ein Subwoofer ist ein Tiefton-Lautsprecher, dessen Kontruktion für tieffrequente Schallschwingungen von 30 bis etwa 160 Hz optimiert ist.

Wie viel Leistung für Subwoofer?

Beispiel: Bei einem "normalen" 12er Subwoofer, der mit 300WRMS angegeben ist, sollte der Amp zumindest mehr als 300WRMS (übern Daumen ~500WRMS) leisten können, damit es auch beim Lauthören nicht clippt. Voraussetzung ist, dass mit Verstand eingepegelt wird und die Stromversorgung stimmt.

Was muss ein guter Subwoofer haben?

Ein Subwoofer ist ein Tiefton-Lautsprecher, dessen Konstruktion für die Wiedergabe tieffrequenter Schallschwingungen von 20 bis etwa 200 Hz optimiert ist. Als Woofer bezeichnet man das Tiefton-Chassis einer Breitband-Lautsprecherbox. Sub ist das englische Wort für "unter".

Wie stellt man am besten einen Soundbar auf?

Wenn du den Platz für dein TV-Gerät bereits gefunden haben, ist es leicht, die Soundbar richtig zu platzieren. Am besten bringst du sie direkt unterhalb deines Fernsehers an der Wand an. Steht der Fernseher frei im Raum, stelle die Soundbar direkt vor oder unter das Gerät – auf keinen Fall jedoch seitlich.