Inhaltsverzeichnis:

  1. Was ist ein Upstalsboom?
  2. Hat Bodo Janssen Kinder?
  3. Welche Hotelkette gehört Bodo Janssen?
  4. Wem gehört Upstalsboom?
  5. Woher kommt der Name Upstalsboom?
  6. Wem gehört die Hotelkette Upstalsboom?

Was ist ein Upstalsboom?

Er bezeichnet einen mittelalterlicher Versammlungsort der Friesen aus dem 14. Jahrhundert. Dort stand ein Baum („Boom“), an dem die Pferde aufgestallt („upstallt“) wurden, wenn sich die friesischen Häuptlinge trafen, um in der Gemeinschaft Gleichgesinnter neue Kraft zu schöpfen.

Hat Bodo Janssen Kinder?

2005 steigt er ins elterliche Unternehmen ein. 2006 heiratet er seine Frau Claudia, im gleichen Jahr wird ihr erstes Kind geboren. 2007 kommt sein Vater bei einem Flugzeugabsturz ums Leben. 20 kommen die Kinder zwei und drei zur Welt.

Welche Hotelkette gehört Bodo Janssen?

Upstalsboom Upstalsboom - so einzigartig wie sein Name Der Anfang der Unternehmensgruppe geht auf das Jahr 1976 zurück, als Gretchen und Werner H. Janssen auf Langeoog ein Hotel aus den zwanziger Jahren kauften.

Wem gehört Upstalsboom?

Bodo Janssen Inzwischen findet man zehn Upstalsboom-Hotels und 500 Upstalsboom-Ferienwohnungen an der Nord- und Ostsee sowie in Berlin. Im Jahr 2005 übernahm der heutige Geschäftsführer Bodo Janssen das Unternehmen von seinen Eltern, nachdem er zuvor eine eigene Firma für Sportanlagen-Sanierungen mitaufgebaut hatte.

Woher kommt der Name Upstalsboom?

Upstalsboom – von der Historie bis zum „Upstalsboom Weg“ Das Wort „Upstalsboom“ stammt aus dem Altfriesischen und bezeichnet den Baum, an dem die Pferde befestigt wurden, wenn sich die Häuptlinge zum Feiern und Beraten trafen.

Wem gehört die Hotelkette Upstalsboom?

Inzwischen findet man zehn Upstalsboom-Hotels und 500 Upstalsboom-Ferienwohnungen an der Nord- und Ostsee sowie in Berlin. Im Jahr 2005 übernahm der heutige Geschäftsführer Bodo Janssen das Unternehmen von seinen Eltern, nachdem er zuvor eine eigene Firma für Sportanlagen-Sanierungen mitaufgebaut hatte.