Inhaltsverzeichnis:

  1. Kann St Moriz Selbstbräuner abgelaufen?
  2. Was tun gegen Flecken von Selbstbräuner?
  3. Wie lange hält Selbstbräuner von Garnier?
  4. Wann Selbstbräuner schlecht?
  5. Kann man Selbstbräuner zweimal auftragen?

Kann St Moriz Selbstbräuner abgelaufen?

Die kurze Haltbarkeit des St Moritz ist ein Fluch und Segen zugleich. Nach zwei Tagen hat man das Gefühl nicht mehr viel von der Farbe zu sehen, doch auch die Flecken bleiben dadurch ziemlich aus. Von der Schwierigkeit des Bräuners braucht man sich aber in keinem Fall abschrecken lassen.

Was tun gegen Flecken von Selbstbräuner?

Selbstbräuner entfernen: Flecken und Streifen Zitronensaft soll die Haut aufhellen, trocknet aber auch aus und kann bei empfindlicher Haut zu Reizungen führen. Verwende ihn deshalb sehr sparsam und nur auf kleinen Bereichen. Halbiere einfach eine Zitrone und reibe mit der Schnittfläche über die fleckige Stelle.

Wie lange hält Selbstbräuner von Garnier?

Mit dem Ambre Solaire Selbstbräunungs-Mousse von Garnier kannst Du mit nur vier einfachen Schritten für eine sofortige und natürliche Bräune sorgen, die mit einer Anwendung bis zu einer Woche lang hält. Wende zuerst ein Peeling an, um Deine Haut zu reinigen und von losen Hautschüppchen zu befreien.

Wann Selbstbräuner schlecht?

Das Ergebnis ist nach etwa sechs bis acht Stunden zu sehen und hält in der Regel nur einige Tage an, denn Selbstbräuner wirken nur oberflächlich. Da die Haut permanent Schuppen verliert, wird die braune Schicht also langsam abgerubbelt.

Kann man Selbstbräuner zweimal auftragen?

Auch wenn Sie schnell wie möglich braun werden wollen: Den Selbstbräuner sollten Sie nur höchstens zweimal pro Woche anwenden! Sonst kann das Ergebnis schnell zu unnatürlich und dunkel werden.