Inhaltsverzeichnis:

  1. Warum stinkt es im Keller nach Abfluss?
  2. Wie funktioniert Geruchsverschluss Dusche?
  3. Was tun gegen Uringeruch im Keller?
  4. Wie bekomme ich Duft in den Keller?
  5. Was ist Bodenablauf?

Warum stinkt es im Keller nach Abfluss?

Warum die Gerüche aber überhaupt entstehen, dafür gibt es verschiedene Ursachen: Der Geruch kommt aus der Kanalisation, vor allem bei Regenwetter. Der Geruch entsteht durch einen ausgetrockneten Siphon. Der Geruch entsteht durch Ablagerungen, Dreck oder Sedimente im Kellerablauf.

Wie funktioniert Geruchsverschluss Dusche?

Sie verhindert, dass unangenehme Gerüche und Gestank aus dem Kanal durch den Abfluss von Dusche, Waschbecken und Toilette ins Gebäudeinnere gelangen. Ein Geruchsverschluss ist dabei so konzipiert, dass Flüssigkeiten hindurch kommen, während Gase und schlechte Gerüche im Rohr zum Kanal zurückbleiben.

Was tun gegen Uringeruch im Keller?

Neuartige mikrobiologische Reiniger wie zum Beispiel Biodor Fresh oder der mikrobiologische Sanitärzusatz Biodor Eufakto, bringen den gewünschten Erfolg. Pumpensumpf oder Gully sollten vor der Behandlung gründlich vom groben Schmutz befreit und mit klarem Wasser gespült werden.

Wie bekomme ich Duft in den Keller?

Doch gegen den Geruch kann wie folgt vorgegangen werden:
  1. Hausmittel auf den Oberflächen verstreuen.
  2. hierzu gehören Kaffee, Katzenstreu oder Backpulver (Natron)
  3. einziehen lassen.
  4. mit reinem Alkohol oder Essig abwischen.
  5. im Möbelstück eine Schüssel mit Salz aufstellen.
  6. Lavendel, Orangenschalen.

Was ist Bodenablauf?

Bodenabläufe sollen das auf der Bodenoberfläche anfallende Abwasser sicher aufnehmen und je nach Ausführung, auch das Sickerwasser aus dem Estrich, gefahrlos für Mensch und Baukörper in die angeschlossenen Abwasserrohrleitungen ableiten.