Inhaltsverzeichnis:

  1. Was sind Lesespiele?
  2. Wie funktionieren Lesespiele?
  3. Wie funktioniert ein Lesespaziergang?
  4. Was gibt es für Lesestrategien?
  5. Was sind Hörspurgeschichten?
  6. Wie löst man eine Lesespurgeschichte?
  7. Was macht man bei einer Lesespurgeschichte?
  8. Welche Lesestrategien gibt es Grundschule?
  9. Welche Lautleseverfahren gibt es?
  10. Was ist eine interaktive Lesespur?
  11. Wie bearbeitet man eine Lesespur?
  12. Wie schreibe ich eine Lesespur?
  13. Was ist eine Lesespurlandkarte?
  14. Was gibt es für lesetechniken?
  15. Was sind Lautlesetandems?
  16. Was ist ein Lautleseprotokoll?
  17. Was macht man bei einer Lesespur?
  18. Was sind Schlüsselwörter Beispiel?
  19. Wie funktioniert Tandemlesen?

Was sind Lesespiele?

Lesespiele dagegen stellen besonders in der Eingangsstufe eine Übungsform dar, die an kindliche Entwicklungsprozesse anknüpft, dem Bewegungsdrang der Kinder entgegenkommt und das Erlesen von Texten als sinnhafte Tätigkeit erlebbar macht. Die Spielhandlung steht im Vordergrund, der zu lesende Text ist Mittel zum Zweck.

Wie funktionieren Lesespiele?

Der Ablauf ist bei allen Lesespielen derselbe. Jeder Schüler erhält eine oder mehrere Kärtchen. Die Kärtchen werden still gelesen und nicht weitergegeben oder dem Nachbarn gezeigt. Das Kind mit der Startkarte beginnt, es reagiert das Kind, das die entsprechende zweite Karte in Händen hält.

Wie funktioniert ein Lesespaziergang?

Ein Lesespaziergang ist eine motivierende Art, das sinnentnehmende Lesen zu fördern. ... Auf der ersten Niveaustufe müssen die Kinder nur einzelne Wörter lesen, das passende Bild finden und die Nummer notieren. Auf der zweiten Niveaustufe werden kurze Sätze und auf der dritten Niveaustufe längere Sätze gelesen.

Was gibt es für Lesestrategien?

Während des Lesens
  • sich einen Überblick verschaffen (Überschriften, Hervorhebungen …)
  • Texte überfliegen.
  • Texte in Abschnitte gliedern.
  • Schlüsselbegriffe heraussuchen.
  • markieren.
  • Randnotizen machen.
  • schwierige Wörter klären.
  • über schwierige Wörter hinweglesen.

Was sind Hörspurgeschichten?

Eine Hörspurgeschichte ist ähnlich wie die Lesespurgeschichte eine Art Schnitzeljagd, bei der die Kinder hörend ein bestimmtes Ziel erreichen müssen und so das genaue und verstehende Zuhören auf besonders motivierende Weise geschult wird. Gestartet wird nach einer kurzen Einleitung mit dem ersten Hörtext bei Nummer 1.

Wie löst man eine Lesespurgeschichte?

Wie funktioniert eine Lesespurgeschichte? Auf einem Themenbild werden 8-12 Orte nummeriert. In der Geschichte – also im Text – werden diese Orte nacheinander in einer bestimmten Reihenfolge aufgesucht (nicht von 1 bis 12). Diese Reihenfolge kann das Kind durch logisches Kombinieren der Textabschnitte herausfinden.

Was macht man bei einer Lesespurgeschichte?

Bei Lesespurgeschichten geht es darum, verborgene Hinweise aus einem Lesetext in richtiger Reihenfolge auf einer Landkarte zu verfolgen und die Ziffernfolge bis zum Ziel aufzuschreiben. Dabei gibt es nur einen korrekten Weg und viele Sackgassen.

Welche Lesestrategien gibt es Grundschule?

Lesestrategien
  • vor dem Lesen (z.B. Vorwissen aktivieren)
  • während des Lesens (z.B. Schlüsselbegriffe erkennen)
  • nach dem Lesen (z.B. Zusammenfassen des Gelesenen)

Welche Lautleseverfahren gibt es?

Lautleseverfahren lassen sich grob zwei Grundformen zuordnen, dem wiederholten Lautlesen (auch: repeated reading) und dem chorischen Lesen (auch: assisted reading; begleitendes Lesen) (Nix, 2011). Beim wiederholten Lautlesen liegt der Fokus auf dem Training durch Wiederholung.

Was ist eine interaktive Lesespur?

Die interaktive Lesespur kann direkt auf dem PC oder Tablet bearbeitet werden. Hierbei klicken sich die Kinder von Lesetext zu Lesetext und lösen so ein spannendes Abenteuer, bei dem ganz nebenbei das genaue Lesen auf besonders motivierende Weise geschult wird. Weiteres Material wird nicht benötigt.

Wie bearbeitet man eine Lesespur?

Besonders wichtig für Lesespurgeschichten ist das Erkennen und Unterstreichen von Schlüsselbegriffen und somit die Schulung des genauen Lesens. Die erste Lesespur sollte mit den Kindern gemeinsam gelöst werden, damit diese die Vorgehensweise begreifen.

Wie schreibe ich eine Lesespur?

Eigene Geschichte vom Start bis zum Ziel schreiben. Falsche Stationen aufschreiben, welche vom rechten Weg abbringen können. Alle Stationen auf der Karte wild durcheinander nummerieren. Die entsprechenden Nummern auf die Textabschnitte der Lesespur zuordnen.

Was ist eine Lesespurlandkarte?

eine Lesespurkarte. Diese sieht beispielsweise so aus: Außerdem findest du zu jeder Lesespurkarte auch die Lösung, damit du deine Ergebnisse vergleichen kannst. ... ...je nach Leseniveau ein Arbeitsblatt mit Wörtern oder Sätzen, die dir den richtigen Weg weisen und dich schließlich zur Lösung des Falls führen.

Was gibt es für lesetechniken?

Je nachdem, welches Ziel du verfolgst, kannst du zwischen folgenden Lesetechniken wählen:
  • Überfliegendes Lesen.
  • Gezieltes Lesen.
  • Intensives Lesen.
  • Aktives Lesen.

Was sind Lautlesetandems?

Kurzbeschreibung. Beim Tool Lautlesetandem handelt es sich um ein Instrument zur Förderung der Leseflüssigkeit insbesondere bei Schülerinnen und Schülern, deren Leseflüssigkeit nicht ausreichend ausgebildet ist. Das Tool gehört zu den Lautleseverfahren und wird im Unterricht kooperativ im Tandem von zwei Kindern bzw.

Was ist ein Lautleseprotokoll?

Beim Tool Lautleseprotokoll handelt es sich um ein Verfahren, das die Erfassung von Leseflüssigkeit ermöglicht. Es dient der Erfassung der Lesegenauigkeit, der Automatisierungsleistung sowie der Lesegeschwindigkeit und ist sowohl in der Primar- als auch in der Sekundarstufe (Klassen 2 bis 10) einsetzbar.

Was macht man bei einer Lesespur?

Was sind Lesespuren und wie funktionieren sie? Eine Lesespurgeschichte ist eine Art Schnitzeljagd im Klassenzimmer, mit der auf besonders motivierende Weise das genaue Lesen geschult werden kann. Dabei bekommen die Kinder nummerierte Textabschnitte, deren Nummern sich ebenfalls auf einem großen Wimmelbild wiederfinden.

Was sind Schlüsselwörter Beispiel?

Was sind Schlüsselwörter eigentlich genau? Wörter, die am Anfang eines Absatzes eingeführt werden und damit das Thema des Absatzes vorgeben. Wörter, auf die immer wieder Bezug genommen wird. Wörter die eine klare Aussage in Bezug auf das Thema des Textes enthalten.

Wie funktioniert Tandemlesen?

Konkret läuft das Lesen im Tandem wie folgt ab: Auf ein verabredetes Zeichen hin beginnen die beiden, einen kurzen Text im Chor (halb-)laut zu lesen. Der Trainer führt dabei zur Orientierung den Finger in der Zeile mit. Bei einem Lesefehler wird das Lesen unterbrochen.