Inhaltsverzeichnis:

  1. Wie funktioniert Steinbach Sandfilteranlage?
  2. Wie schließe ich eine Steinbach filterpumpe an?
  3. Wie funktioniert ein Poolsandfilter?
  4. Wie macht man eine Rückspülung?
  5. Was passiert beim Rückspülen Pool?

Wie funktioniert Steinbach Sandfilteranlage?

Hierbei handelt es sich um die Normalfunktion der Sandfilteranlage. Das Wasser des Pools wird durch den Bodenlauf gesogen und zum Sandfilter geleitet. Es wird mit Druck hindurch getrieben und durch einen Zulauf wieder dem Pool zugeführt. Alle Verunreinigungen bleiben im Sand hängen.

Wie schließe ich eine Steinbach filterpumpe an?

In 10 Schritten Steinbach Sandfilteranlage anschließen
  1. Schritt 1: Zubehör und Anschlüsse überprüfen. ...
  2. Schritt 2: Den richtigen Ort zum Aufstellen wählen. ...
  3. Schritt 3: Steinbach Sandfilteranlage Schläuche anschließen. ...
  4. Schritt 4: Sand einfüllen. ...
  5. Schritt 5: An den Strom anschließen. ...
  6. Schritt 6: Vorfilter mit Wasser befüllen.

Wie funktioniert ein Poolsandfilter?

Funktionsweise Sandfilterpumpe Eine Sandfilterpumpe saugt das Badewasser an, drückt es mit Kraft durch den Spezialfiltersand und pumpt das gefilterte Wasser in den Pool. Schmutz wie Algen und Insekten bleibt im Sandfilter zurück. Auf diese Weise verhindern Sie ganz einfach die Verschmutzung des Badewassers.

Wie macht man eine Rückspülung?

Sandfilteranlage rückspülen in 7 einfachen Schritten
  1. Schritt #1: Filterpumpe abschalten.
  2. Schritt #2: Ventil auf „Rückspülen“ einstellen.
  3. Schritt #3: Gartenschlauch anschließen.
  4. Schritt #4: Abwasserventil öffnen.
  5. Schritt #5: Pumpe einschalten.
  6. Schritt #6: Nachspülen.
  7. Schritt #7: Filtern.

Was passiert beim Rückspülen Pool?

Der Rückspülvorgang befördert den Schmutz aus der Filteranlage und lockert das Filtermedium auf, indem das Wasser umgekehrt, das heißt von unten, durch den Filterkessel gedrückt wird. Sie sollten ca. ein Mal pro Woche eine Rückspülung durchführen.