Inhaltsverzeichnis:

  1. Wie verwendet man eine Hundepfeife?
  2. Welches ist die beste Hundepfeife?
  3. Sind Hundepfeifen lautlos?
  4. Wie funktioniert eine Hochfrequenzpfeife für Hunde?
  5. Welche Frequenz hat eine Hundepfeife?
  6. Wie bringe ich meinem Hund bei zu mir zu kommen?
  7. Wann benutzt man eine Hundepfeife?

Wie verwendet man eine Hundepfeife?

Abhilfe kann in einem solchen Fall eine Hundepfeife schaffen. Die immer gleiche Frequenz der Pfeife ermöglicht es dem Hund, sich den Pfeifton einzuprägen. Durch ein dauerhaftes Training, wird der Hund auf eine bestimmte Ton-Frequenz konditioniert und weiß zukünftig wie er beim Klang dieses Tones reagieren muss.

Welches ist die beste Hundepfeife?

Die beste laute Hundepfeife Die ACME 211.5 Hundepfeife lässt die Herzen von Hundefreunden höherschlagen, weil sie einen klaren, intensiven, gleichbleibenden Ton generiert. ACME garantiert einen stabilen Ton auf der Frequenz 4.850 Hz. Dieser ist auch für Menschen hörbar.

Sind Hundepfeifen lautlos?

Die Hundepfeife ist lautlos für das menschliche Gehör.

Wie funktioniert eine Hochfrequenzpfeife für Hunde?

Die Tonhöhe ist bei der Hochfrequenzpfeife individuell einstellbar. Mit Hilfe der Einstellschraube, die sich unter der Kunststoffkappe (Frequenzschutz) befindet, können Sie den für Ihren Hund passenden Ton festlegen. Die höheren Töne sind für den Nahbereich und die tieferen Töne für weitere Entfernungen.

Welche Frequenz hat eine Hundepfeife?

Eine besondere Pfeife, die Galtonpfeife, wurde von Francis Galton erfunden. Der Frequenzbereich seiner Hundepfeife liegt weitgehend außerhalb des menschlichen Hörbereichs (Hörfläche), nur der Hund hört den Ton. Typischerweise werden Frequenzen von 16.000 Hz bis 22.000 Hz verwendet.

Wie bringe ich meinem Hund bei zu mir zu kommen?

Wenn Dein Hund gerade nicht mit wichtigen Dingen beschäftigt ist, locke ihn mit Stimme und einladender Körperhaltung (Du machst Dich klein und gehst rückwärts) zu Dir. Ist er auf dem Weg zu Dir und Du weist „jetzt kommt er bestimmt“, spreche das Rückrufsignal aus bzw. benutze die Pfeife.

Wann benutzt man eine Hundepfeife?

Verwenden Sie die Hundepfeife zunächst nur bei kleinen, später dann auch bei stärkeren Ablenkungsreizen. Üben Sie es mit Ihrem Hund in unterschiedlichen Situationen, in verschiedenen Zimmern und zu verschiedenen Tageszeiten. Immer nach dem (gleichen und eindeutigen) Pfeifton bekommt Ihr Schüler sein Super-Leckerli.