Inhaltsverzeichnis:

  1. Wie funktioniert Neuroathletiktraining?
  2. Was versteht man unter Neuroathletik?
  3. Was ist Neurozentriertes Training?
  4. Was ist Lifekinetik?
  5. Was wird bei Life Kinetik trainiert?
  6. Für wen eignet sich Lifekinetik?
  7. Warum macht man Life Kinetik?
  8. Für wen eignet sich Life Kinetik?
  9. Warum ist es sinnvoll Life Kinetik zu machen?
  10. Was ist Life Kinetik und warum macht es Sinn Life Kinetik als Trainingsmethode einzusetzen?
  11. Welche Ziele hat Life Kinetik?
  12. Warum ist Life Kinetik wichtig?
  13. Welchen Erfolg bringt Life Kinetik?
  14. Was verbessert Life Kinetik?
  15. Was ist besonders an Life Kinetik?
  16. Woher kommt Life Kinetik?
  17. Warum ist Life Kinetik gut?
  18. Wer hat Life Kinetik entwickelt?
  19. Wer kann Life Kinetik alles ausüben?
  20. Was sind die Trainingsprinzipien von Life Kinetik?

Wie funktioniert Neuroathletiktraining?

Neuroathletiktraining hebt es auf eine neue Ebene, indem das Gehirn und Nervensystem zusätzlich stimuliert werden und das Training nach neuronalen Gesetzen ausgerichtet wird, um dem Körper weiteres Potenzial zu entlocken.

Was versteht man unter Neuroathletik?

Was ist Neuroathletik? Kurz gesagt: Alle neurologischen und neurozentrierten Prozesse, also auch Bewegung und Schmerzwahrnehmung, werden durch das Gehirn koordiniert. Es bestimmt durch die Bewegungssteuerung wie stark, schnell, beweglich oder ausdauernd du bist.

Was ist Neurozentriertes Training?

Neurozentriertes Training basiert auf dem Grundsatz, dass unter anderem auch Bewegung initial im Gehirn startet. Bekommt es gute und gleichwertige Informationen, kann das die Trainingsleistung verbessern und das Schmerzempfinden reduzieren. Der Effekt von neurozentrierten Methoden ist unmittelbar test- und spürbar.

Was ist Lifekinetik?

Life Kinetik ist die Trainingsform, die Wahrnehmungsaufgaben mit kognitiven Herausforderungen und ungewöhnlicher, spaßiger Bewegung koppelt. Das Ziel ist, durch die unterschiedlichen Aufgaben, viele neue Verbindungen zwischen den Gehirnzellen zu schaffen, um im Alltag leistungsfähiger zu werden.

Was wird bei Life Kinetik trainiert?

Life Kinetik regt neuronale Lernvorgänge an, bindet neue Gehirnzellen ein, verbessert die Konzentrationsfähigkeit, reduziert das Stressempfinden, steigert das Selbstbewusstsein und erhöht die Fähigkeiten der Wahrnehmung, insbesondere des visuellen Systems.

Für wen eignet sich Lifekinetik?

Life Kinetik ist die Schnittstelle zwischen sportlicher Bewegung und lebenslangem Lernen und als solche geeignet für alle Alters- und Leistungsgruppen ab einem Mindestalter von 4 Jahren – für Schüler, Berufstätige, Freizeit- oder Leistungssportler.

Warum macht man Life Kinetik?

Weshalb sollte man Life Kinetik anwenden? Life Kinetik regt neuronale Lernvorgänge an, bindet neue Gehirnzellen ein, verbessert die Konzentrationsfähigkeit, reduziert das Stressempfinden, steigert das Selbstbewusstsein und erhöht die Fähigkeiten der Wahrnehmung, insbesondere des visuellen Systems.

Für wen eignet sich Life Kinetik?

Life Kinetik ist die Schnittstelle zwischen sportlicher Bewegung und lebenslangem Lernen und als solche geeignet für alle Alters- und Leistungsgruppen ab einem Mindestalter von 4 Jahren – für Schüler, Berufstätige, Freizeit- oder Leistungssportler.

Warum ist es sinnvoll Life Kinetik zu machen?

Life Kinetik regt neuronale Lernvorgänge an, bindet neue Gehirnzellen ein, verbessert die Konzentrationsfähigkeit, reduziert das Stressempfinden, steigert das Selbstbewusstsein und erhöht die Fähigkeiten der Wahrnehmung, insbesondere des visuellen Systems.

Was ist Life Kinetik und warum macht es Sinn Life Kinetik als Trainingsmethode einzusetzen?

Das ist Life Kinetik. Life Kinetik ist die Trainingsform, die Wahrnehmungsaufgaben mit kognitiven Herausforderungen und ungewöhnlicher, spaßiger Bewegung koppelt. Das Ziel ist, durch die unterschiedlichen Aufgaben, viele neue Verbindungen zwischen den Gehirnzellen zu schaffen, um im Alltag leistungsfähiger zu werden.

Welche Ziele hat Life Kinetik?

Ziel des Life Kinetik Trainings ist es, Deine neuronale Plastizität zu steigern. Das heißt, dass wir zusammen mit gezielten Übungen Deine Gehirnhälften und Gehirnareale besser vernetzen wollen. Dies geschieht durch Neubildung von Synapsen und Nervenfasern.

Warum ist Life Kinetik wichtig?

Life Kinetik regt neuronale Lernvorgänge an, bindet neue Gehirnzellen ein, verbessert die Konzentrationsfähigkeit, reduziert das Stressempfinden, steigert das Selbstbewusstsein und erhöht die Fähigkeiten der Wahrnehmung, insbesondere des visuellen Systems.

Welchen Erfolg bringt Life Kinetik?

Life Kinetik verbessert nachweislich die Vernetzung innerhalb des Gehirns. Die Konsequenz hieraus ist neben einer beschleunigten Informationsverarbeitung auch eine verbesserte Wahrnehmung und Handlungsschnelligkeit, denn in gleicher Zeit können mehr Informationen schneller verarbeitet werden.

Was verbessert Life Kinetik?

Life Kinetik verbessert nachweislich die Vernetzung innerhalb des Gehirns. Die Konsequenz hieraus ist neben einer beschleunigten Informationsverarbeitung auch eine verbesserte Wahrnehmung und Handlungsschnelligkeit, denn in gleicher Zeit können mehr Informationen schneller verarbeitet werden.

Was ist besonders an Life Kinetik?

Life Kinetik ist die Trainingsform, die Wahrnehmungsaufgaben mit kognitiven Herausforderungen und ungewöhnlicher, spaßiger Bewegung koppelt. Das Ziel ist, durch die unterschiedlichen Aufgaben, viele neue Verbindungen zwischen den Gehirnzellen zu schaffen, um im Alltag leistungsfähiger zu werden.

Woher kommt Life Kinetik?

Life Kinetik® bezieht Sinneswahrnehmungen wie Hören, Tasten und Sehen ebenso ein wie Gedächtnisaufgaben, um völlig neue Synapsen im Gehirn entstehen zu lassen. Jeder Mensch verfügt bei seiner Geburt über rund 100 Milliarden Nervenzellen im Gehirn.

Warum ist Life Kinetik gut?

Life Kinetik regt neuronale Lernvorgänge an, bindet neue Gehirnzellen ein, verbessert die Konzentrationsfähigkeit, reduziert das Stressempfinden, steigert das Selbstbewusstsein und erhöht die Fähigkeiten der Wahrnehmung, insbesondere des visuellen Systems.

Wer hat Life Kinetik entwickelt?

Horst Lutz Horst Lutz ist Diplom-Sportlehrer, Fußballtrainer und hat ein Trainingsprogramm namens Life Kinetik erfunden. Dieses “Gehirnjogging” ist nicht nur gut für die grauen Zellen – sondern macht auch selbstbewusster und sogar sportlicher, sagt er.

Wer kann Life Kinetik alles ausüben?

Das sportliche, spaßige und sensationelle Life Kinetik Training ist für Jeden. Sportlich – weil alles mit Bewegung stattfindet. Dabei handelt es sich um einfache und sanfte Bewegungen, die jeder mitmachen kann. Ganz egal welchen Alters und Fitnesszustandes.

Was sind die Trainingsprinzipien von Life Kinetik?

Life-Kinetik kombiniert ungewohnte Bewegungsaufgaben mit kognitiven Herausforderungen und visuellen Aufgaben. Das Trainingsprinzip ist dabei Lernen durch Abwechslung und nicht Lernen durch Wiederholung, wie es üblicherweise beim klassischen körperlichen Training der Fall ist.