Inhaltsverzeichnis:

  1. Was ist besser für Baby Schlafsack oder Decke?
  2. Was für eine Decke für Kleinkinder?
  3. Wie decke ich mein Baby im Bett zu?
  4. Warum soll man Baby nicht zudecken?
  5. Wie Baby nachts zudecken?

Was ist besser für Baby Schlafsack oder Decke?

Vor allem für Neugeborene sind Schlafsäcke ideal, während ältere Babys mit einer Bettdecke und Beinfreiheit viel ruhiger schlafen.

Was für eine Decke für Kleinkinder?

Für sehr kleine Kinder, die auf kleiner Liegefläche schlafen, ist eine Decke mit den Maßen 1 cm ausreichend. Ist Ihr Kind allerdings bereits größer und schläft in seinem ersten „richtigen“ Bett, sollte die Bettdecke eine Größe von 1 cm haben.

Wie decke ich mein Baby im Bett zu?

Schlagen Sie die Decke am Fußende unter die Matratze und decken Sie das Kind nur bis zur Brust zu. Achten Sie darauf, dass Sie das Kind so in sein Bettchen legen, dass es mit den Füßen an den unteren Bettrand anstößt. So ist die Gefahr geringer, dass es mit dem Kopf unter die Decke gerät.

Warum soll man Baby nicht zudecken?

Schon ein Neugeborenes kann unter die Bettdecke rutschen; ein älteres Baby kann sich die Bettdecke über den Kopf ziehen oder auf die Decke rutschen und darin einsinken. Beides erhöht die Gefahr der Überwärmung und die Gefahr der Rückatmung der eigenen Ausatemluft.

Wie Baby nachts zudecken?

Schlagen Sie die Decke am Fußende unter die Matratze und decken Sie das Kind nur bis zur Brust zu. Achten Sie darauf, dass Sie das Kind so in sein Bettchen legen, dass es mit den Füßen an den unteren Bettrand anstößt. So ist die Gefahr geringer, dass es mit dem Kopf unter die Decke gerät.