Inhaltsverzeichnis:

  1. Welche Lichtfarbe im Keller?
  2. Wie viel Lumen Keller?
  3. Wie viel Lumen braucht man zum Arbeiten?
  4. Welche Glühbirne für warmes Licht?
  5. Was bedeutet lm bei LED Lampen?

Welche Lichtfarbe im Keller?

Speziell Kellerräume, in die kein natürliches Licht dringen kann, brauchen ein besonders helles, intensives Licht. Dafür empfehlen sich LEDs mit einer Farbtemperatur ab 5000 K.

Wie viel Lumen Keller?

Vergleichstabelle: Lumen pro Raum
RaumLumen pro m²
Kinderzimmer, Schlafzimmer1
Bad2
Arbeitszimmer2
Abstellraum, Keller1

Wie viel Lumen braucht man zum Arbeiten?

Für die Grundbeleuchtung von Wohnräumen werden 100 Lumen pro m² empfohlen. In „Arbeitsräumen“ wie der Küche, dem Arbeitszimmer oder dem Badezimmer ist eine Lichtstärke von bis zu 300 Lumen pro m² perfekt.

Welche Glühbirne für warmes Licht?

Eine herkömmliche Glühlampe hat eine Farbtemperatur von etwa 2.700 Kelvin. Das entspricht einer sehr „warmen“ Optik des Lichts und gilt vielen als das perfekte Licht zum Wohnen und Entspannen.

Was bedeutet lm bei LED Lampen?

Lumen (lm) ist die standardisierte Einheit für den sogenannten Lichtstrom und lässt Rückschlüsse auf die Helligkeit einer Lampe zu. Der Lichtstrom gibt an, wie viel Licht eine Lichtquelle nach allen Seiten abstrahlt.