Inhaltsverzeichnis:

  1. Wie lange dauert es bis Remifemin wirkt?
  2. Welche Nebenwirkungen hat Remifemin?
  3. Wie lange Remifemin?
  4. Ist Remifemin ein Hormon?
  5. Warum nimmt man von Remifemin zu?
  6. Wie hilft Remifemin?
  7. Was sind die Nebenwirkung von Wechseljahren?
  8. Welche Wirkung hat Remifemin?
  9. Was kann man gegen Hitzewallungen tun?
  10. Was kann man gegen Wechseljahresbeschwerden tun?
  11. Was tun gegen Hitzewallungen Hausmittel?
  12. Was hilft gegen Hitzewallungen und Schlafstörungen?

Wie lange dauert es bis Remifemin wirkt?

Sie können die Tabletten unabhängig von den Mahlzeiten einnehmen. Die Wirkung von REMIFEMIN tritt nicht sofort ein. Erste therapeutische Effekte zeigen sich nach 2 Wochen Behandlung. Es empfiehlt sich, REMIFEMIN über mehrere Monate einzunehmen, jedoch ohne ärztlichen Rat nicht länger als 6 Monate.

Welche Nebenwirkungen hat Remifemin?

Seltene Nebenwirkungen: Magen-Darm-Beschwerden, Durchfall, allergische Hautreaktionen (Nesselsucht, Hautjucken, Hautausschlag), Gesichtsschwellungen, Wassereinlagerung in Armen und Beinen, Gewichtszunahme.

Wie lange Remifemin?

Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 6 Monate anwenden. Bei einer Überdosierung kann es unter anderem zu Magen-Darm-Beschwerden und Durchfall kommen.

Ist Remifemin ein Hormon?

Die pflanzlichen Arzneimittel Remifemin plus Johanniskraut, Remifemin und Remifemin mono Hormonfrei wirksam gegen Beschwerden der Wechseljahre. Statt einer Hormonersatztherapie wünschen sich viele Frauen heute etwas, das die Beschwerden der Wechseljahre wirksam, aber hormonfrei bekämpft.

Warum nimmt man von Remifemin zu?

Remifemin® ist ein pflanzliches Arzneimittel zur Besserung von Wechseljahresbeschwerden. Remifemin® wird angewendet zur Besserung der durch die Wechseljahre bedingten psychischen und neurovegetativen Beschwerden wie Hitze wallungen, Schweißausbrüche und Schlafstör ungen.

Wie hilft Remifemin?

Das Arzneimittel ist ein pflanzliches Arzneimittel zur Besserung von Wechseljahresbeschwerden. Es wird angewendet zur Besserung der durch die Wechseljahre bedingten psychischen und neurovegetativen Beschwerden wie Hitzewallungen, Schweißausbrüche und Schlafstörungen.

Was sind die Nebenwirkung von Wechseljahren?

Wechseljahresbeschwerden können in Hitzewallungen, trockenen Schleimhäuten aber auch Inkontinenz oder psychischen Beschwerden bestehen. Viele Frauen erleben die Wechseljahre ohne jegliche Beschwerden gut gelaunt leistungsfähig, sportlich aktiv mental auf der Höhe.

Welche Wirkung hat Remifemin?

Remifemin® ist ein pflanzliches Arzneimittel zur Besserung von Wechseljahresbeschwerden. Remifemin® wird angewendet zur Besserung der durch die Wechseljahre bedingten psychischen und neurovegetativen Beschwerden wie Hitze wallungen, Schweißausbrüche und Schlafstör ungen.

Was kann man gegen Hitzewallungen tun?

Physikalische Therapieverfahren, die bei Hitzewallungen in den Wechseljahren helfen können, sind zum Beispiel Moorbäder sowie wechselwarme Fußbäder oder Teilgüsse. Auch Kneipp-Anwendungen (z.B. kaltes und warmes Wechselduschen) verschaffen manchen Frauen Linderung.

Was kann man gegen Wechseljahresbeschwerden tun?

Viele Frauen nehmen gegen Beschwerden der Wechseljahre Tabletten mit Extrakten der Traubensilberkerze (Cimicifuga racemosa) ein. Diese sind hierzulande als pflanzliches Arzneimittel zugelassen. Die Heilpflanze soll Hitzewallungen, depressive Verstimmungen, Schlafstörungen und Scheidentrockenheit verringern.

Was tun gegen Hitzewallungen Hausmittel?

Salbeitee wird nachgesagt, das Schwitzen zu vermindern. Einfach ein paar Blätter frischen Salbei mit heißem Wasser übergießen und 10 bis 15 Minuten ziehen lassen. Auch Frauenmanteltee soll eine lindernde Wirkung auf Wechseljahresbeschwerden haben, unter anderem Schweißausbrüche. Ernähre dich leicht und gesund.

Was hilft gegen Hitzewallungen und Schlafstörungen?

Um vor allem den nächtlichen Hitzewallungen entgegenzuwirken, solltest du im Schlafzimmer auf regelmäßiges Lüften und eine Temperatur von 16-18 Grad achten. Auch die Verwendung leichter, atmungsaktiver Bettwäsche (am besten aus Baumwolle oder Leinen) kann einen kühlenden Effekt haben und deinen Schlaf unterstützen.