Inhaltsverzeichnis:

  1. Was bedeutet es spirituell zu sein?
  2. Was versteht man unter Esoterik?
  3. Was kleines zum Entspannen?
  4. Was ist ein spirituelles Leben?
  5. Was gehört alles zu Esoterik?
  6. Was sind esoterische Praktiken?

Was bedeutet es spirituell zu sein?

Spiritualität (von lateinisch spiritus ,Geist, Hauch' bzw. Der persönliche, weltanschauliche Glaube bestimmt seine konkrete Bedeutung für jeden Einzelnen – etwa, ob Gott oder andere Geistwesen, numinose oder auch natürliche Kräfte darin eine Rolle spielen. ...

Was versteht man unter Esoterik?

Esoterik (von altgriechisch ἐσωτερικός esōterikós ‚innerlich', dem inneren Bereich zugehörig') ist in der ursprünglichen Bedeutung des Begriffs eine philosophische Lehre, die nur für einen begrenzten „inneren“ Personenkreis zugänglich ist, im Gegensatz zu Exoterik als allgemein zugänglichem Wissen.

Was kleines zum Entspannen?

Einfach mal ausschnaufen und bei einer schönen Tasse Tee relaxen oder sich mit einem kleinen Wellness Set im Badezimmer gut gehen lassen. Natürlich ist auch ein Gutschein für eine Massage oder ein Wellness Wochenende sicherlich gerne willkommen.

Was ist ein spirituelles Leben?

Es bedeutet lediglich, mit Aufmerksamkeit für dein eigenes Wohlbefinden zu leben und dir deines wahren inneren Zustands bewusst zu sein. Manche nennen es Selbstliebe. Pflege eigene Rituale. Vergiss die vermeintliche spirituelle To-Do-Liste.

Was gehört alles zu Esoterik?

Esoterik (von altgriechisch ἐσωτερικός esōterikós ‚innerlich', dem inneren Bereich zugehörig') ist in der ursprünglichen Bedeutung des Begriffs eine philosophische Lehre, die nur für einen begrenzten „inneren“ Personenkreis zugänglich ist, im Gegensatz zu Exoterik als allgemein zugänglichem Wissen.

Was sind esoterische Praktiken?

bedeutet wörtlich „geheimes Wissen“. Ein Wissen, das entweder nur eingeweihten, ausgewählten oder zahlungskräftigen Personen zur Verfügung steht.