Inhaltsverzeichnis:

  1. Wie sollen die Augenbrauen sein?
  2. Wie oft muss man sich die Augenbrauen zupfen?
  3. Welche Form sollten Augenbrauen haben?
  4. Welche Augenbrauenform ist die Schönste?
  5. Wie lange hält Augenbrauen zupfen?

Wie sollen die Augenbrauen sein?

Wie lang deine Braue sein sollte, kannst du ganz einfach bestimmen: Halte einen Stift an deinen Nasenflügel und dann senkrecht nach oben zum inneren Augenwinkel – dort sollte deine Augenbraue beginnen. Für das andere Ende hältst du den Stift diagonal vom Nasenflügel zum äußeren Augenwinkel – et voilà!

Wie oft muss man sich die Augenbrauen zupfen?

Wenn du deine Augenbrauen zu oft zupfst, kann es schnell passieren, dass sie zu dünn werden. Deshalb solltest du lieber alle 1-2 Wochen zupfen (je nach Stärke des Haarwachstums). Wenn du den Härchen eine Chance gibst du wachsen kannst du einfacher damit arbeiten und läufst nicht Gefahr zu viel zu entfernen.

Welche Form sollten Augenbrauen haben?

Welcher Schwung für Deine Augenbrauen optimal ist, hängt von Deiner Gesichtsform ab. Je weicher die Gesichtszüge sind, desto eckiger dürfen die Augenbrauen gezupft werden. Bei einer markanteren Gesichtsform werden die Augenbrauen eher rund gezupft, damit das Gesicht weicher wirkt.

Welche Augenbrauenform ist die Schönste?

Geschwungen, auch bekannt als der hohe Bogen! Das Gesicht wirkt optisch weniger rund, indem man den Bogen der Augenbrauen so hoch wie möglich setzt. Eine möglichst hoch geschwungen Augenbrauenform ist also perfekt! Eine abgerundete Augenbrauenform sollte man mit einem runden Gesicht möglichst vermeiden.

Wie lange hält Augenbrauen zupfen?

Durch das Zupfen werden die einzelnen Härchen samt Wurzel ausgerissen. Zurück bleibt ein zwiebelartiges Ende, die Haarpapille. Die braucht dann bis zu sechs Wochen, um sich zu regenerieren und eine neue Haarwurzel samt nachwachsendem Haar an den Nährstoffkreislauf anzubinden.