Inhaltsverzeichnis:

  1. Wie oft sollte man einen Welpen Bürsten?
  2. Wie benutzt man ein FURminator?
  3. Wann kommen Hunde in den Fellwechsel?
  4. Was hilft gegen Fellwechsel bei Hunden?
  5. Wie kämme ich einen Welpen?
  6. Wie kämme ich meinen Welpen?

Wie oft sollte man einen Welpen Bürsten?

Sie sollten Ihren Hund jeden Tag bürsten, egal, wie lang sein Fell ist. Die meisten Hunde mögen es, gebürstet und gestreichelt zu werden - vor allem, wenn man sie früh daran gewöhnt. Bürsten Sie den Welpen zunächst nur kurz und mit seiner eigenen speziellen Haarbürste.

Wie benutzt man ein FURminator?

Der Furminator wird benutzt wie jeder andere Katzenkamm oder jede andere Katzenbürste auch: Man streicht damit einfach mehrmals in Wuchsrichtung des Fells. Dabei reichen wenige Striche durch das Fell deiner Katze, um richtig viele lose Haare zu erwischen!

Wann kommen Hunde in den Fellwechsel?

Der Fellwechsel dauert jeweils ca. sechs bis acht bis Wochen und fällt im Frühjahr besonders heftig aus, denn die meisten Rassen haben sich im Herbst wärmende Unterwolle wachsen lassen, die sie nun nicht mehr benötigen.

Was hilft gegen Fellwechsel bei Hunden?

Wenn ihr euren Hund zusätzlich zum täglichen Kämmen und Bürsten unterstützen wollt, könnt ihr ihm auch die Ernährung passend zum Fellwechsel gestalten. Um den Hautstoffwechsel zu fördern braucht der Hund eine Eiweißreiche Ernährung und viel Vitamin-B, Zink und Biotin.

Wie kämme ich einen Welpen?

Verwenden Sie zunächst eine schmale Bürste oder einen schmalen Kamm zum Herauskämmen verfilzter Haare. Schneiden Sie niemals verfilzte Stellen mit der Schere heraus. Kämmen Sie das Fell mit einem grobzahnigen Kamm und achten Sie dabei besonders auf die hintere Körperpartie, die Rute und Läufe.

Wie kämme ich meinen Welpen?

Beruhigen Sie Ihren Fellfreund vor dem Bürsten, indem Sie ihn zunächst streicheln. Lassen Sie ihn an der Bürste schnuppern, damit er begreift, um was es geht, und er seinen eigenen Geruch an der Bürste wahrnimmt. Beginnen Sie dann, ihn sanft an einer Stelle zu bürsten, an der er gerne gestreichelt wird.