Inhaltsverzeichnis:

  1. Ist Körnerkissen gut für Nackenschmerzen?
  2. Wo bekomme ich Wärmekissen?
  3. Ist Wärme gut für den Nacken?
  4. Was hilft wirklich gegen Nackenverspannungen?
  5. Was tun wenn es in den Nacken fährt?

Ist Körnerkissen gut für Nackenschmerzen?

Eine Wärmflasche oder ein Körnerkissen können Verspannungen lindern. Letztere sind zum Beispiel mit Dinkel-, Roggen-, Weizenkörnern oder Kirschkernen gefüllt. Die Kissen speichern Wärme, die tief in das Gewebe eindringt.

Wo bekomme ich Wärmekissen?

Wärmekissen mit Körnern, auch als niedliches Wärmekuscheltier, gibt es bei ROSSMANN.

Ist Wärme gut für den Nacken?

Wärme oder Kälte bei Nackenschmerzen? Bei verspannungsbedingten Nackenschmerzen ist Wärme ideal, um die Muskulatur zu lockern und die Schmerzen zu lindern. Wenn Nackenschmerzen jedoch nicht aufgrund von Verspannungen entstehen, sondern durch entzündliche Prozesse, sollte Wärme nicht eingesetzt werden.

Was hilft wirklich gegen Nackenverspannungen?

Hausmittel bei Nackenverspannung
  • Wärme. Eine Wärmflasche oder ein Körnerkissen können Verspannungen lindern. ...
  • Massage. Eine klassische Massage an Schultern und Nacken kann Verspannungen lindern. ...
  • Naturstoffe. Natürliche Gewürze und Öle können ebenfalls gegen Verspannungen helfen. ...
  • Magnesium.

Was tun wenn es in den Nacken fährt?

Wärme tut allgemein bei Schmerzen gut, auch bei Nackenschmerzen. Sie lockert verspannte Muskeln und kann Nackenschmerzen lösen. Wärme können Sie auf verschiedenen Wegen zuführen, zum Beispiel: Wärmender Schal oder Wickel für Hals und Nacken.