Inhaltsverzeichnis:

  1. Wie misst ein Fieberthermometer?
  2. Was ist ein Thermometer?
  3. Wie genau sind digitale Thermometer?
  4. Welche Nachteile haben Flüssigkeitsthermometer?
  5. Wie benutzt man ein Thermometer?
  6. Was ist ein Thermometer für Kinder erklärt?
  7. Wie genau muss ein Thermometer sein?
  8. Was muss man bei einem Flüssigkeitsthermometer beachten?
  9. Welche Füllung ist für ein Flüssigkeitsthermometer geeignet?

Wie misst ein Fieberthermometer?

Infrarot-Fieberthermometer messen die vom Trommelfell oder von der Stirn abgestrahlte Infrarotstrahlung. Diese wird mittels einer Linse auf einen Sensor übertragen, in einen Temperaturwert umgerechnet und angezeigt.

Was ist ein Thermometer?

Ein Thermometer (altgriechisch θερμός thermós, deutsch ‚warm' und altgriechisch μέτρον métron, deutsch ‚Maß, Maßstab') ist ein Messgerät zur Bestimmung der Temperatur. ... Dazu muss die Messstelle des Thermometers die Temperatur des Messgegenstands annehmen.

Wie genau sind digitale Thermometer?

Digitale Thermometer haben in der Regel eine Anzeigegenauigkeit von 0,1 °C in der der gemessene Wert angezeigt wird. Die Anzeigegenauigkeit hat keinen Einfluss auf die Genauigkeit eines Messgeräts, sondern nur in der Art und Weise, wie detailliert der erhaltene Messwert widergegeben werden kann.

Welche Nachteile haben Flüssigkeitsthermometer?

Einige Nachteile derartiger Thermometer sind: 1.) Abhängig vom der Flüssigkeitsmenge in dem Thermometer dauert es lange, bis sich ein stabiles thermisches Gleichgewicht gebildet hat. Schnelle Temperaturwechsel können nicht erfasst werden.

Wie benutzt man ein Thermometer?

Legen Sie die Thermometerspitze unter die Zunge und lassen Sie während der Messung die Lippen geschlossen. Bei Schnupfen oder Atemproblemen durch die Nase ist diese Methode deshalb nicht geeignet. Die Messung im Mund ist - korrekt durchgeführt - relativ verlässlich.

Was ist ein Thermometer für Kinder erklärt?

Mit einem Thermometer kann man messen, wie warm oder kalt etwas ist. Der Name kommt aus dem Griechischen und heißt soviel wie „Wärme-Messer“. Schon die alten Griechen wussten, dass sich Luft bei Wärme ausdehnt und bei Kälte wieder zusammenzieht. ... Meist misst man damit, wie warm oder kalt die Luft ist.

Wie genau muss ein Thermometer sein?

Für exaktes Messen ist ein möglichst genaues Thermometer mit maximal 0,5 °C Abweichung Grundvoraussetzung. Das Thermometer muss bei der Messung vor direkter Wärmestrahlung (zum Beispiel Sonneneinstrahlung oder Heizkörperwärme) geschützt sein.

Was muss man bei einem Flüssigkeitsthermometer beachten?

der Messfühler muss ganz von dem Körper umgeben sein. erst ablesen, wenn der Flüssigkeitsfaden stillsteht. senkrecht auf die Skala schauen. Thermometer zum Ablesen nicht herausnehmen.

Welche Füllung ist für ein Flüssigkeitsthermometer geeignet?

Flüssigkeits-Feder-Thermometer bestehen aus einem Gefäß, an das über ein Kapillarrohr ein Manometer angekoppelt ist. Das Gefäß ist mit einer Flüssigkeit gefüllt; verwendet werden Quecksilber, Xylol, Toluol oder andere.