Inhaltsverzeichnis:

  1. Wie oft kann man Lora-ADGC einnehmen am Tag?
  2. Was passiert bei zu viel loratadin?
  3. Wie oft darf man Lorano pro nehmen?
  4. Wie viel loratadin darf man nehmen?
  5. Was ist Cetirizin >- ADGC?
  6. Wie nimmt man Lora-ADGC?

Wie oft kann man Lora-ADGC einnehmen am Tag?

Es wird eine Anfangs-Dosis von 1 Tablette mit 10 mg Loratadin jeden zweiten Tag bei Erwachsenen und bei Kindern mit einem Körpergewicht über 30 kg empohlen. Bei Kindern mit einem Körpergewicht von 30 kg oder weniger beträgt die empfohlene Anfangs-Dosis 5 mg (1/2 Tablette mit 10 mg) jeden zweiten Tag.

Was passiert bei zu viel loratadin?

Wenn Sie eine größere Menge von Loratadin STADA® eingenommen haben, als Sie sollten Bei einer Überdosierung von Loratadin wurden Schläfrigkeit, beschleunigter Herzschlag (Tachykardie) und Kopfschmerzen beschrieben.

Wie oft darf man Lorano pro nehmen?

8. Wie oft muss Lorano®Pro angewendet werden? Da Lorano®Pro langanhaltend über 24 Stunden wirkt, ist die einmal tägliche Einnahme einer Tablette ausreichend.

Wie viel loratadin darf man nehmen?

Es wird eine Initialdosis von 10 mg jeden 2. Tag bei Erwachsenen und bei Kindern mit einem Körpergewicht über 30 kg empfohlen. Bei Kindern mit einem Körpergewicht von 30 kg oder weniger beträgt die empfohlene Initialdosis 5 mg (½ Tablette) jeden 2. Tag.

Was ist Cetirizin >- ADGC?

Cetirizin-ADGC enthält den Wirkstoff Cetirizin, ein Arzneimittel aus der Gruppe der sogenannten Antiallergika und Antihistaminika. Cetirizin wird üblicherweise in Salzform als Cetirizindihydrochlorid angewendet.

Wie nimmt man Lora-ADGC?

Die Tablette kann unabhängig von den Mahlzeiten eingenommen werden. Nehmen Sie die Tablette mit einem Glas Wasser ein. Die Tablette kann in gleiche Dosen geteilt werden. Wenn Sie eine größere Menge von Lora-ADGC eingenommen haben, als sie sollten, sprechen Sie bitte sofort mit Ihrem Arzt oder Apotheker.