Inhaltsverzeichnis:

  1. Wie hoch wird eine Säulenzierkirsche?
  2. Wie schnell wächst eine japanische Säulenkirsche?
  3. Wie schneidet man eine Säulenzierkirsche?
  4. Ist die Zierkirsche ein tiefwurzler?
  5. Wie alt wird eine Zierkirsche?
  6. Wie hoch wird eine japanische Säulenkirsche?
  7. Wie breit wird eine japanische Säulenkirsche?
  8. Wann und wie schneidet man eine Zierkirsche?
  9. Wann schneidet man eine Wildkirsche?
  10. Wie wurzelt die Zierkirsche?
  11. Kann man eine Zierkirsche umpflanzen?
  12. Wann wird eine Zierkirsche geschnitten?
  13. Wann blüht japanische Säulenkirsche?
  14. Wie vermehrt man japanische Zierkirsche?
  15. Was passt zu Säulenzierkirsche?
  16. Wann schneidet man die Japanische Zierkirsche?
  17. Wie weit kann ich einen Kirschbaum zurückschneiden?
  18. Wie schneidet man einen Süßkirschbaum?
  19. Welcher Dünger für Zierkirsche?

Wie hoch wird eine Säulenzierkirsche?

sieben Meter Säulenzierkirsche (Prunus serrulata 'Amanogawa'): vier bis sieben Meter hoher säulenförmiger Strauch oder Kleinbaum; Äste straff aufrecht; mehrere dicke Hauptstämme; Blätter färben sich manchmal im Herbst gelborange; Blüte: hellrosa, leicht gefüllt, zart duftend; Blütezeit: Ende April/Anfang Mai.

Wie schnell wächst eine japanische Säulenkirsche?

Wuchs
Wuchssäulenförmig
Wuchsbreite1 cm
Wuchsgeschwindigkeit20 - 50 cm/Jahr
Wuchshöhe3 cm

Wie schneidet man eine Säulenzierkirsche?

Vor jedem Schnitt sollte überprüft werden, ob sauberes und ausreichend scharfes Schnittwerkzeug zur Verfügung steht. Größere Schnitte bei der Entfernung dickerer Äste sollten stammnah angesetzt werden, ohne den Stamm selbst zu verletzen. „Erfrorene“ Triebe sollten im Frühjahr nach dem letzten Frost entfernt werden.

Ist die Zierkirsche ein tiefwurzler?

Alle Vertreter der Prunus-Familie sind Tiefwurzler, das Erdreich sollte deswegen tiefgründig und durchlässig sein. Das Pflanzloch muss doppelt so breit und tief sein, wie der Wurzelballen des Baumes. Reichern Sie den Erdaushub mit Kompost oder Hornspänen an.

Wie alt wird eine Zierkirsche?

Bei allen Arten der Japanischen Zierkirsche, egal ob hängend oder säulenartig, ist ein regelmäßiger Schnitt erforderlich, damit das robuste Ziergehölz seinen Besitzer durch eine lange Lebensdauer erfreuen kann. Diese kann bei richtiger Pflege von mehreren Jahren bis hin zu Jahrzehnten reichen.

Wie hoch wird eine japanische Säulenkirsche?

sieben Metern Ihr Name verrät es bereits: Die Japanische Säulenkirsche wächst schmal säulenförmig empor. Dabei erreicht der hohe Strauch oder Kleinbaum eine Höhe von vier bis sieben Metern, die Breite beträgt nur einen bis zwei Meter.

Wie breit wird eine japanische Säulenkirsche?

2 m 1 - 2 m breit. In der Regel wächst sie 20 - 30 cm pro Jahr. Die sommergrünen Blätter der Japanische Säulenkirsche 'Amanogawa' sind dunkelgrün, eiförmig, lanzettlich, wechselständig, gesägt. Diese sind etwa 8 - 12 cm groß.

Wann und wie schneidet man eine Zierkirsche?

Der richtige Zeitpunkt zum Zierkirschen schneiden befindet sich Sommer, etwa ab Juni. Zu dieser Zeit kann der Baum aktiv auf die Schnittwunden reagieren und diese schnellstmöglich schließen. Hierbei setzen Kirschen nur teilweise auf ein Überwallen der Wunde mit Kallusgewebe.

Wann schneidet man eine Wildkirsche?

Von Februar bis März lassen sich Kirschbäume problemlos beschneiden. Wichtig ist, dass der Rückschnitt nicht zu intensiv durchgeführt wird. Die Obstgehölze neigen bei intensiven Eingriffen zur übermäßigen Produktion von Harz, was Sie durch eine normale Schnittintensität verhindern können.

Wie wurzelt die Zierkirsche?

Aufbau der Wurzeln Die Hauptwurzeln wachsen mehr oder weniger steil nach unten. Ihre Wurzeltiefe kann je nach Bodenbeschaffenheit auch schon mal zwei Meter betragen. Die Nebenwurzeln gehen beinahe waagerecht von den Hauptwurzeln ab und erschließen so den gesamten durchwurzelbaren Bodenraum.

Kann man eine Zierkirsche umpflanzen?

Die beste Jahreszeit zum Umpflanzen ist später Herbst vor dem Eintreten stärkerer Fröste. Der Kirschbaum kann im Winterhalbjahr die zur Verfügung stehende Bodenfeuchtigkeit nutzen und hat genügend Zeit, Feinwurzeln zu bilden und sich im Boden fest zu verankern.

Wann wird eine Zierkirsche geschnitten?

Der richtige Zeitpunkt zum Zierkirschen schneiden befindet sich Sommer, etwa ab Juni. Zu dieser Zeit kann der Baum aktiv auf die Schnittwunden reagieren und diese schnellstmöglich schließen. Hierbei setzen Kirschen nur teilweise auf ein Überwallen der Wunde mit Kallusgewebe.

Wann blüht japanische Säulenkirsche?

Im Frühjahr, in der Regel von Ende April bis Anfang Mai, zeigen sich die leicht gefüllten, schalenförmigen Blüten der Japanischen Säulenkirsche. In der Knospe sind die Blüten noch rosa, beim Aufblühen bezaubern sie in Hellrosa und zuletzt erscheinen sie weiß mit dunkler Mitte.

Wie vermehrt man japanische Zierkirsche?

Japanische zierkirsche vermehren
  1. Im Sommer von nicht blühenden, halbverholzten Trieben 10-15 cm lange Kopfstecklinge schneiden.
  2. In der unteren Hälfte entlauben.
  3. Einpflanzen in kleine Töpfe, die mit magerem Substrat gefüllt sind.

Was passt zu Säulenzierkirsche?

Zum Nachpflanzen: Frühlingsbeet unter einer Zierkirsche Der Frühlingsgarten soll die Wintertristesse vertreiben und kann deshalb nicht bunt genug sein. Passende Zutaten für ein farbenfrohes Frühlingsbeet sind eine rosa blühende Zierkirsche, der Narzissen, Bergenien und Vergissmeinnicht zu Füßen liegen.

Wann schneidet man die Japanische Zierkirsche?

Neben dem Auslichtungsschnitt können ein Form- und ein Rückschnitt vorgenommen werden. Gewöhnlich ist dies vor allem bei jungen Exemplaren unnötig, da die Japanische Zierkirsche von Grund auf ein harmonisches Wuchsbild hat. Wer sich dennoch dafür entscheidet, sollte den Schnitt zwischen Juni und Juli durchführen.

Wie weit kann ich einen Kirschbaum zurückschneiden?

Betagte Kirsche etappenweise schneiden
  1. Bester Zeitpunkt ist jeweils im Februar bei frostfreier, trockener Witterung.
  2. Jeweils ein Drittel der Krone auslichten.
  3. Abgestorbene und ungünstig stehende Äste auf 10-20 cm lange Zapfen zurückschneiden.
  4. Stark überhängende Leitäste ableiten auf einen jungen Seitentrieb in Stammnähe.

Wie schneidet man einen Süßkirschbaum?

Entfernen Sie zunächst alle Seitentriebe, die ins Kroneninnere hineinwachsen. Danach schneiden Sie alle kräftigen, stark verzweigten Äste mit überaltertem Fruchtholz kräftig zurück. Trennen Sie diese am besten oberhalb eines jungen Seitentriebs ab, damit er den abgetragenen Fruchtast ersetzen kann.

Welcher Dünger für Zierkirsche?

Gedüngt werden kann bei der Pflanzung, im Frühjahr vor der Blüte und im Frühsommer (Mitte bis Ende Juni). Zu empfehlen sind hier organische Dünger wie Kompost. Hornspäne und -mehl kommen nicht in Frage, da sie die enthaltenen hohen Stickstoffgehalte nicht von der Zierkirsche vertragen werden.