Inhaltsverzeichnis:

  1. Was für eine Gaming Maus?
  2. Was ist die meistverkaufte Maus?
  3. Was ist die dpi bei einer Maus?
  4. Was macht die DPI Taste?
  5. Wie viel DPI braucht eine Gaming Maus?

Was für eine Gaming Maus?

Empfehlenswerte Gaming-Mäuse, die sich dank ihrer achsensymmetrischen Form für Rechts- und Linkshänder eignen, sind die hier getestete Steelseries Sensei Ten, die Asus ROG Pugio I/II, die Corsair M55 RGB Pro, die Cooler Master MM310, die Logitech G Pro Wireless Gaming Mouse, die Razer Viper (Ultimate) sowie die Roccat ...

Was ist die meistverkaufte Maus?

Die meistverkaufte Gaming-Maus von Logitech G – im altbewährten Design, neuinterpretiert mit LIGHTSPEED. Logitech G, eine Marke von Logitech und führender Anbieter von innovativer Gaming-Ausrüstung, hat heute die ultimative Evolution der gefeierten G502 angekündigt: die kabellose Logitech G502 LIGHTSPEED Gaming-Maus.

Was ist die dpi bei einer Maus?

Unter „DPI“ versteht man die Empfindlichkeit der Maus. Hinter der Abkürzung versteckt sich der Ausdruck „dots per inch“, bzw. „Punkte pro Inch“. Ein Inch entspricht 2,54 cm.

Was macht die DPI Taste?

DPI: Wo ist der Unterscheid bei einer Maus? ... Mit der Taste können Sie den CPI-Wert der Maus nach Ihren Bedürfnissen festlegen. Das ist vor allem beim Gaming sinnvoll. Wesentlich häufiger wird die Bezeichnung DPI verwendet, welche für "dots per Inch" steht, also Punkte pro Inch.

Wie viel DPI braucht eine Gaming Maus?

Die meisten kompetitiven Gamer nutzen eine DPI-Einstellung zwischen 4 DPI (via prosettings.net). Insgesamt gibt es kaum Profispieler, die eine höhere DPI-Einstellung als 3200 verwenden. In Spielen wie CS:GO werden eher niedrige Werte verwendet und stattdessen die Sensibilität des Mauszeigers ingame erhöht.