Inhaltsverzeichnis:

  1. Wo ist Eisen und Vitamin C drin?
  2. Wie viel Eisen steckt in Haferflocken?
  3. Welche Lebensmittel hemmen die Aufnahme von Eisen?
  4. Was soll man bei Eisenmangel nicht essen?
  5. Warum nimmt man Eisentabletten?
  6. Ist in Haferflocken Eisen enthalten?

Wo ist Eisen und Vitamin C drin?

Zum Beispiel hilft Vitamin C (Ascorbinsäure), mehr Eisen aufzunehmen. Gute Vitamin-C-Lieferanten sind Orangen oder Orangensaft, Broccoli und rote Paprika. Fleisch, Fisch und Geflügel fördern ebenfalls die Eisenaufnahme aus pflanzlicher Kost.

Wie viel Eisen steckt in Haferflocken?

Auch Haferflocken gehören mit 5,4 mg Eisen / 100 g zu den Lebensmitteln mit einem nennenswerten Eisengehalt. Werden sie zusammen mit Vitamin C-haltigen Lebensmitteln wie z.B. frischem Obst oder mit einem Orangensaft verzehrt, kann das Eisen besonders gut vom Körper aufgenommen werden.

Welche Lebensmittel hemmen die Aufnahme von Eisen?

Beispiele für Stoffe und Lebensmittel, die die Aufnahme von Eisen aus pflanzlicher Kost hemmen:
  • Phytat in Getreide, Reis, Soja und Hülsenfrüchten.
  • Tannin in schwarzem und grünen Tee, Rotwein, Kaffee.
  • Phosphat zum Beispiel in Colagetränken oder als Zusatzstoff in verschiedenen Lebensmitteln.

Was soll man bei Eisenmangel nicht essen?

Kaffee, Tee, Milchprodukte und Weißmehlprodukte hemmen die Eisenaufnahme und sollten nicht gleichzeitig oder 1 Stunde vor oder nach einer Mahlzeit getrunken bzw. gegessen werden.

Warum nimmt man Eisentabletten?

In besonders schweren Fällen von Eisenmangel, wie beispielsweise bei entzündlichen Magen- und Darmerkrankungen, muss die Gabe des Eisens direkt in die Blutbahn erfolgen. Auf diesem Weg werden die Verluste umgangen, die bei einer Aufnahme durch den Verdauungstrakt erfolgen würden.

Ist in Haferflocken Eisen enthalten?

Auch Haferflocken gehören mit 5,4 mg Eisen / 100 g zu den Lebensmitteln mit einem nennenswerten Eisengehalt. Werden sie zusammen mit Vitamin C-haltigen Lebensmitteln wie z.B. frischem Obst oder mit einem Orangensaft verzehrt, kann das Eisen besonders gut vom Körper aufgenommen werden.