Inhaltsverzeichnis:

  1. Kann man eine Waschmaschine Unterbauen?
  2. Sind alle Waschmaschinen gleich hoch?
  3. Kann man bei allen Waschmaschine den Deckel abmachen?
  4. Kann man einen Waschtrockner in die Küche einbauen?
  5. Kann man Wäschetrockner einbauen?

Kann man eine Waschmaschine Unterbauen?

Unterbaufähig ist die Eigenschaft einer Waschmaschine unter einer Holzarbeitsplatte zu stehen. ... Bei unterbaufähigen Waschmaschinen lässt sich meistens der Deckel abnehmen, um noch ein paar Zentimeter zu gewinnen und die Maschine dann doch unter die Arbeitsplatte zu bekommen.

Sind alle Waschmaschinen gleich hoch?

Die Gerätegrößen sind annähernd gleich: etwa 85 cm hoch und 60 cm breit. Je nach Trommelgröße variiert die Tiefe der Waschmaschine von 55 bis 62 cm. Es gibt auch kompaktere Frontlader-Waschmaschinen, die zum Beispiel nur knapp 50 cm breit sind, andere „Slim“-Modelle sind nur 44 cm bzw. 50 cm tief.

Kann man bei allen Waschmaschine den Deckel abmachen?

den Deckel der Maschine kann man entfernen. Wahrscheinlich möchtest du es evtl. in die Küche unter der Arbeitsplatte stellen. Davon würde ich persönlich aber generell abraten, da diese Maschine nicht als Einbaumaschine konzipiert ist.

Kann man einen Waschtrockner in die Küche einbauen?

Einbau Waschtrockner – die „unsichtbare“ Möglichkeit zum Waschen und Trocknen. Einen Wäschetrockner muss man nicht zwangsläufig im Badezimmer aufstellen. So ist es zum Beispiel durchaus machbar, einen Einbau Waschtrockner auch in die Küche zu integrieren.

Kann man Wäschetrockner einbauen?

Unterbaubare Aufstellung des Wäschetrockners So kann der Wäschetrockner nicht einfach nur unter die Arbeitsplatte gestellt, sondern unter diese gebaut werden. Durch das Abnehmen des Gerätedeckels reduziert sich auch die nötige Nischenhöhe, sodass Unterbau-Tumbler etwa unter 82 cm passen.