Inhaltsverzeichnis:

  1. Wie pflege ich meine Wasserpalme?
  2. Wie Pflanze ich eine Wasserpalme ein?
  3. Wie Dünge ich Zyperngras?
  4. Welches Substrat für Zyperngras?
  5. Wie pflege ich Cyperus?
  6. Wo wächst Zyperngras?
  7. Welche Erde Zyperngras?
  8. Wie pflege ich Papyrus?
  9. Wie pflege ich meine zimmerlinde?
  10. Wie groß wird Zyperngras?
  11. Welches Substrat für Farne?
  12. Wann Schwertfarn umtopfen?

Wie pflege ich meine Wasserpalme?

Zyperngräser benötigen stets ausreichend Wasser. Die Sumpfpflanze möchte dabei in einem Untersetzer oder Übertopf, der etwa bis zur Hälfte mit Wasser gefüllt ist, stehen. Sie bevorzugt kalkfreies Wasser. Regelmäßiges Gießen ist also Pflicht, denn der Wurzelballen darf unter keinen Umständen austrocknen.

Wie Pflanze ich eine Wasserpalme ein?

Den passenden Standort auswählen Die Wasserpalme benötigt ganzjährig einen warmen und hellen Standort. Im Haus ist es ideal, wenn der Fensterplatz nach Westen oder Osten hin ausgerichtet ist. Auch in einem beheizten Wintergarten fühlen sich die Gräser wohl. Zyperngras darf also sonnig stehen.

Wie Dünge ich Zyperngras?

Zyperngras richtig düngen Sie können Ihr Zypergras über die Vegetationsphase hinweg, also vom zeitigen Frühjahr bis in den September hinein mäßig düngen. Geben Sie dafür alle zwei Wochen etwas Flüssigdünger in das Gießwasser.

Welches Substrat für Zyperngras?

Pflanzsubstrat: Setze Zyperngras am besten immer in einen Pflanzkorb oder Topf mit nährstoffreicher Erde, die einen hohen Humus-Gehalt hat. Dieser sorgt auch dafür, dass das Substrat Feuchtigkeit gut speichert. Mischst du der Erde etwas Lehm bei, kannst du diese Eigenschaft sogar noch verbessern.

Wie pflege ich Cyperus?

Das Zypergras gedeiht am besten bei Zimmertemperatur und sollte ganzjährig hell und sonnig stehen. Im Sommer darf Cyperus alternifolius auch ins Freie – zum Beispiel an den Rand eines Gartenteichs. Bei hoher Luftfeuchtigkeit werden zu dieser Zeit sogar Temperaturen über 30 Grad Celsius vertragen.

Wo wächst Zyperngras?

Madagaskar Cyperus alternifolius Meist wird das Zyperngras als Zimmerpflanze kultiviert und allgemein als Wasserpalme bezeichnet. Die ursprüngliche Heimat der Pflanze ist Madagaskar. Das nicht winterharte Zyperngras wächst vorwiegend in Sümpfen oder am Rand von Gewässern.

Welche Erde Zyperngras?

Das Zyperngras braucht es warm und feucht, da es aus den Tropen stammt. Starke Sonneneinstrahlung macht dieser Pflanze nicht viel aus, jedoch sollte die pralle Mittagssonne vermieden werden. Die Erde sollte Wasser gut speichern können – ein hoher Humusanteil und eine fasrige Erde eignen sich dabei besonders gut.

Wie pflege ich Papyrus?

Sie sollten die Pflanze also jeden Tag ausreichend mit kalkarmem Wasser gießen. Sie sollte zuweilen "nasse Füße" haben, also der Untersetzer des Topfes ein wenig mit Wasser gefüllt sein. Im Winter im geheizten Zimmer sollten Sie den Papyrus öfters besprühen, um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen.

Wie pflege ich meine zimmerlinde?

Die Zimmerlinde steht am liebsten an einem hellen, luftigen und kühlen (15 bis 18 Grad Celsius) Standort ohne direkte Sonneinstrahlung. Hierfür am besten geeignet sind Ost- oder Westfenster. Außerdem benötigt die Zimmerlinde, um optimal wachsen zu können, eine hohe Luftfeuchtigkeit.

Wie groß wird Zyperngras?

1,20 Meter Das Hohe Zyperngras ist eine ausdauernde Pflanze, welche stolze Wuchshöhen von knapp zwei Metern erreichen kann. Im Allgemeinen werden die Pflanzen etwa 1,20 Meter hoch.

Welches Substrat für Farne?

Zur Pflege eines Farns verwendet man am besten eine Mischung aus Komposterde und grobem Torf. Im Handel erhältliche Qualitätserden für Topfpflanzen haben alle wichtigen Eigenschaften um ein gesundes Wachstum der Farne zu gewährleisten. Wählen Sie eine lockere, mittelgrobe Erde mit ausreichend Nährstoffen aus.

Wann Schwertfarn umtopfen?

Umtopfen. Es genügt, wenn Sie Nephrolepis exaltata etwa alle zwei bis drei Jahre in normale Blumenerde umtopfen. Der beste Zeitraum dafür ist das Frühjahr.