Inhaltsverzeichnis:

  1. Was kostet Dachrinne löten?
  2. Wie kann ich meine Dachrinne reparieren?
  3. Warum tropft die Regenrinne?
  4. Wie repariert man eine Regenrinne?
  5. Kann man alte Dachrinnen löten?
  6. Wie repariert man eine Dachrinne?

Was kostet Dachrinne löten?

Bei Zink sind Lötarbeiten erforderlich. Pro Meter ist bei PVC oder Kupfer mit 8 bis 10 Euro zu rechnen, bei Zink mit 13 bis 18 Euro.

Wie kann ich meine Dachrinne reparieren?

Die Abdichtung mit Silikon ist eine praktische Lösung für den Übergang. Bemerken Sie einen kleinen Riss oder ein Loch in der Regenrinne, können Sie diese schnell mit lösungsfreiem Silikon ausbessern. Hierfür den Bereich säubern und das Silikon etwa 3 mm dick darauf verteilen und glattstreichen.

Warum tropft die Regenrinne?

Dass die Dachrinne tropft, kann mehrere Ursachen haben. Oft sind die außen liegenden Anlagen zur Dachentwässerung schlichtweg zu alt. Alters- und witterungsbedingte Abnutzungs-erscheinungen, Oxidation, Schlageinwirkungen sowie UV-Einstrahlung zersetzen mit der Zeit jedes System.

Wie repariert man eine Regenrinne?

Silikon als Übergangslösung Bemerken Sie einen kleinen Riss oder ein Loch in der Regenrinne, können Sie diese schnell mit lösungsfreiem Silikon ausbessern. Hierfür den Bereich säubern und das Silikon etwa 3 mm dick darauf verteilen und glattstreichen.

Kann man alte Dachrinnen löten?

Handelt es sich um eine alte Regenrinne, die neu verlötet werden soll, muss vor dem Dachrinne löten die gesamte Regenrinne abgeschrubbt werden. Hier hilft das sogenannte Lötwasser, eine verdünnte Salzsäure, die mit dem Pinsel auf die Stücke der Regenrinne aufgetragen werden.

Wie repariert man eine Dachrinne?

Bemerken Sie einen kleinen Riss oder ein Loch in der Regenrinne, können Sie diese schnell mit lösungsfreiem Silikon ausbessern. Hierfür den Bereich säubern und das Silikon etwa 3 mm dick darauf verteilen und glattstreichen.