Inhaltsverzeichnis:

  1. Wo bekomme ich eine Wurmkiste?
  2. Welche Würmer für Wurmbox?
  3. Welches Holz Wurmkiste?
  4. Wie viel kostet eine Wurmkiste?
  5. Wie bekomme ich Kompostwürmer?
  6. Welche Würmer für Wurmkompost?
  7. Was kommt in eine Wurmkiste?
  8. Was braucht man für eine Wurmkiste?
  9. Wie lange hält eine Wurmkiste?
  10. Wie viele Würmer Kompost?
  11. Warum habe ich keine Regenwürmer im Kompost?
  12. Was darf nicht in den Wurmkomposter?

Wo bekomme ich eine Wurmkiste?

Im Wurmkiste.at Onlineshop findest du Wurmkisten und Zubehör, Gutscheine, Wurmhumus, Nachrüstsets und mehr. Ob für Singles oder Großfamilien, fix-fertig gebaut oder im Selbstbauset: Kompostieren klappt in jedem Haushalt!

Welche Würmer für Wurmbox?

Was für Würmer brauche ich für meine Wurmkiste? In der Wurmkiste fühlen sich Kompostwürmer (auch Mistwürmer genannt) wohl. Im Gegensatz zu Regenwürmern arbeiten sie sich horizontal durch die Erde. Das ist für eine solche Kiste von Vorteil.

Welches Holz Wurmkiste?

Die Wurmkiste sollte aus unbehandeltem Holz bestehen, damit die Würmer nicht durch Chemikalien belastet werden. Durch das Holz kann Feuchtigkeit aus der Wurmkiste verdunsten. Am besten achtest du beim Kauf auf heimisches Holz, um lange Transportwege und Raubbau an Urwäldern auszuschließen.

Wie viel kostet eine Wurmkiste?

Die Preise liegen bei ca. Kompostwürmer und ca. Tiere (je nach Wurmmix/-art). Eine Bohrmaschine oder ein Akkuschrauber helfen beim Herstellen der Wurmkiste.

Wie bekomme ich Kompostwürmer?

Kompostwürmer sind sowohl im Fachhandel als auch im Internet erhältlich, beispielsweise bei der Firma Neudorff.

Welche Würmer für Wurmkompost?

Kompostwürmer, deren wichtigster Vertreter zoologisch Eisenia fetida heißt, sind für die Herstellung von eigenem Wurmkompost äußerst interessant. Man muss sich aber nicht im Wald auf die Suche machen, sondern kann die Würmer oder deren Kokons inklusive Anzuchtzubehör im Fachhandel kaufen.

Was kommt in eine Wurmkiste?

Geeignet für die Wurmkiste
  • Kartoffel-, Zwiebelschalen und andere rohe Gemüsereste wie Salatstrünke.
  • Tee- und Kaffeesatz, Filterpapier und Teebeutel (nicht aus Plastik!)
  • ungesalzene, gekochte Reste (etwa Pellkartoffelschalen)
  • zerkleinerte Eierschalen.
  • abgeschnittene Fingernägel und Haare (auch Tierhaare)

Was braucht man für eine Wurmkiste?

Wurmkiste bauen – Einkaufs- und Werkzeugliste
  • vier Holzplatten (80 cm x 40 cm x 1,8 cm) für Boden, Deckel, Front- und Rückseite.
  • zwei Holzplatten (36,4 cm x 40 cm x 1,8 cm) für die linke und rechte Seite.
  • vier Leisten (40 cm x 3 cm x 3 cm) zur Stabilisierung der Kiste von innen.

Wie lange hält eine Wurmkiste?

8 Jahre Wie lange hält eine Wurmkiste? Es gibt Wurmkisten, die bereits 8 Jahre in Betrieb sind und nach wie vor super kompostieren und funktionieren.

Wie viele Würmer Kompost?

Für Standard Latten Komposter (und auch Thermokomposter) in der Größe 250-380L werden etwa 1000 Eisenia Kompostwürmer benötigt um den Komposthaufen optimal zu impfen. Diese 1000 Würmer vermehren sich dann innerhalb von 6-9 Monaten auf 6,000 – 12,000 und setzen Ihren Komposthaufen für Sie um.

Warum habe ich keine Regenwürmer im Kompost?

In den geschlossenen Thermokompostern mag es schneller gehen, aber Feuchtigkeit und Luft sind nicht leicht zu regulieren, und die Bodenbewohner kommen kaum durch die engen Schlitze. Würmer, dort hineingesetzt, haben kein langes Leben. Ein Vorteil solcher Komposter ist allerdings, dass er Tiere abhält.

Was darf nicht in den Wurmkomposter?

NICHT für den Wurmkomposter geeignet!
  • Senf, das mögen die Würmer überhaupt nicht.
  • Gekochtes Essen,gesalzene Essensreste, Käserinde, Fleisch, Knochen, Pasta, Reis, Hülsenfrüchte.
  • Asche, Holz, Plastik, Metall, Haustierkot.